Opel Calibra Cabrio (Illustration)

Neues Opel-Cabrio mit Stoffdach

— 03.03.2011

Calibra Cabrio? Denkbar!

Neues vom künftigen Opel-Cabrio: Es bekommt ein Stoffdach und wird zwischen Astra und Insignia positioniert. Der Name ist noch offen, aber Calibra wäre denkbar!

Opel hat bestätigt, ab 2013 wieder ein Cabrio auf Basis des Astra bauen zu wollen. Seit 2010 haben die Rüsselsheimer kein offenes Auto mehr im Programm. Das neue Modell wird allerdings nicht als Astra auf den Markt kommen, sondern mit verlängertem Heck zwischen dem Kompaktmodell und dem Insignia positioniert. Hauptgegner sind VW Eos und Golf Cabriolet. Opel setzt auf ein klassisches Stoffverdeck. Den Antrieb übernehmen Benzin-Direkteinspritzer mit bis zu 250 PS. Ganz neu sind die bis zu 210 PS starken Diesel. Start-Stopp ist Serie, gegen Aufpreis soll ein Doppelkupplungsgetriebe lieferbar sein.

Lesen Sie auch: Alles zur Opel GTC Paris Studie

Diskussionen gibt es noch um den Namen des neuen Cabrios. "Calibra ist genauso möglich wie Manta. Allerdings ist es noch zu früh, über einen Namen zu spekulieren", sagt Opel-Chef Nick Reilly im Gespräch mit AUTO BILD. Fest steht hingegen, dass das neue Cabrio im polnischen Werk Gliwice (ehemals Gleiwitz) vom Band laufen wird.

Auf einen Blick: Alle Neuheiten auf dem Autosalon Genf 2011

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Online-Voting

'Braucht Opel das Calibra Cabrio?'

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.