Opel-Logo 2008

Neues Opel-Logo

— 21.05.2008

Blitz-Reform

Rosskur für den Opel-Blitz. Das Logo darf den Firmennamen künftig auch in Buchstabenform im weltbekannten Rüsselsheimer Blitz tragen. Sein Debüt feiert das neue Markenzeichen am Insignia.

Opel bezeichnet die neue Mittelklasse Insignia als neue Ära für die Marke. Um das auch beim Markenzeichen zu demonstrieren, haben die Rüsselsheimer gleich auch noch ihr Logo modernisiert. Das darf der Insignia auf der London Motorshow im Juli 2008 als erstes Modell einer breiten Öffentlichkeit vorführen. "Der Insignia verkörpert die selbstbewusste, emotionale Richtung, die wir mit Opel einschlagen", erläutert Alain Visser, Marketing-Geschäftsführer von Opel. "Sofort sichtbar wird dieser Anspruch beim neuen, noch hochwertigeren Markenemblem." Wichtigste Neuerung beim Logo: Es enthält jetzt nicht nur den seit 1963 verwendeten Blitz, sondern auch den Markennamen Opel in Großbuchstaben. Neben den verwendeten Versalien soll der Opel-Blitz auch dreidimensionale Tiefe gewonnen haben, indem er skulpturhafter gestaltet wurde.

Beeinflusst wurde die Bezeichnung Blitz auch vom Markennamen der leichten Nutzfahrzeuge von Opel, die seit 1930 unter dem Namen "Blitz" firmierten und eben einen solchen Blitz als Erkennungszeichen trugen.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.