Neues Saab-Kundenzentrum in Hamburg

Neues Saab-Kundenzentrum in Hamburg Neues Saab-Kundenzentrum in Hamburg

Neues Saab-Kundenzentrum in Hamburg

— 27.08.2002

Saab erobert die City

Immer mehr Hersteller ziehen in die Innenstädte. Am Dienstag (27. August) wurde das neue Saab City Center in Hamburg eröffnet.

Angenehm kühl ist es hier. Was sicher einerseits an der Klimaanlage liegt, zum anderen am Design des Ortes. Dem neuen Saab-Kundencenter in der Hamburger City. Der schwedische Autobauer erobert die Großstädte. Seit Dienstag (27. August) hat, nach Berlin und Dresden, nun auch die Hansestadt eine Auto-Boutique. Das vierte und damit letzte City Center in Deutschland wird am Donnerstag in München eröffnet. Das Besondere: Die Saab-Zentren stehen alle mitten im Stadtkern. Der erste Eindruck: echt skandinavisch – reduziertes Design à la Bang & Olufsen dominiert die Räume. Helle Fliesen, edles Holz, geschwungene Glasflächen mit bunter Beleuchtung und avantgardistische Möbel. "Wir wollen unsere Produkte in einem völlig neuen Licht erscheinen lassen", erklärt Johannes Cürten, Geschäftsführer von Saab Deutschland.

Was innovative Restaurants als Erlebnisgastronomie bezeichnen, will "Saab City" für Automobil-Kunden bieten. Auf der Speisekarte: Kommunikation mit dem Kunden, Ausstellung von aktuellen Fahrzeugen, interaktive Information über Web-Terminals, Beratung zu Saab-Produkten und Verkauf von Accessoires. Zu den angebotenen Service- und Dienstleistungen gehören Probefahrten mit allen Saab-Modellen und die Möglichkeit, Kundendienste zu Buchen. Bedeutet: Saab-Kunden können ihr Auto im städtischen Kundenzentrum zum Service bringen. Das City Center veranlasst die Inspektion beim Saab-Händler. Abends steht das Fahrzeug dann wieder zur Abholung bereit. (Abend-)Veranstaltungen runden das Programm ab, quasi als Dessert nach dem Beratungsgespräch. Den Anfang hierzu macht eine vierwöchige Foto-Ausstellung des Frankfurter Künstlers Tim Thiel. Titel: "Design by Saab". Der Besuch ist kostenlos.

Die City Center sollen Anlaufstelle für Kunden und Interessierte sein. "Wir sind mit unseren Produkten dort, wo Menschen arbeiten, einkaufen, wohnen oder einfach nur spazieren gehen", erläutert Cürten. Mit den Zentren in Berlin, Dresden, Hamburg und München hat Saab nun ein strategisches "Kleeblatt" über Deutschland ausgebreitet. Zu den vier City Centern (Investitionsvolumen etwa drei Millionen Euro) kommen insgesamt 150 Saab-Händler – 50 davon wurden bereits im neuen Look umgebaut. Und warten darauf, das neueste Saab-Modell präsentieren zu können. Nach dem Sommerloch, das zur Umrüstung der Fabriken genutzt wurde, startet am 14. September der neue 9-3. Von ihm erwartet Saab einen positiven Schub für die Verkaufsstatistik. Nach 8158 Zulassungen im letzten Jahr erwartet man 2002 über 9000 Fahrzeuge zu verkaufen.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.