Abholung Neuwagen bei Audi

Neuwagenkauf: Studie

— 16.05.2011

Web-Kunden sind zufriedener

Autokäufer im Internet sind zufriedener als Kunden im Autohaus. Das zeigt eine Studie des CAR-Instituts der Universität Duisburg-Essen. Außerdem kommen die Kunden im Netz deutlich billiger zum Zug.

Viele potenzielle Autokunden informieren sich im Internet über ein Fahrzeug, kaufen aber dann ganz klassisch beim Händler. Dabei sind die Internetkunden insgesamt zufriedener mit ihrer Kaufentscheidung als konventionelle Autohauskäufer. Das besagt die Studie "Neuwagenkauf im Internet vs. Autohaus" des CAR-Instituts der Universität Duisburg-Essen. Demnach würden 58 Prozent der Befragten Internetkunden wieder ein Auto im Netz kaufen, bei Kunden von Autohäusern würden das hingegen nur 35 Prozent tun. 66 Prozent der befragten Webkunden sind mit dem Service durch den Internet-Vermittler sehr zufrieden, bei den klassischen Autohauskäufern hingegen sind es lediglich 34 Prozent.

Neuwagen günstig kaufen: Suchen Sie Ihr Traumauto auf autohaus24.de

Internetverkäufer scheinen auch freundlicher zu sein als die Verkäufer im Autohaus: Während bei den Webkunden 75 Prozent zufrieden waren mit den Händler, kamen die Autohäuser hier nur auf 44 Prozent. Auch die formale Abwicklung des Geschäfts geht zu Gunsten der Webverkäufer: Hier äußerten sich 63 Prozent der Kunden zufrieden gegenüber 37 Prozent der Autohauskunden. Schnäppchenjäger sind im Internet ebenfalls besser aufgehoben: Hier erzielten die die Kunden einen im Schnitt um 9,4 Prozent höheren Nachlass auf einen Neuwagen als beim Autohändler. Dabei sind die Webkunden aber auch wesentlich stärker auf einen günstigen Preis bedacht als Autohauskunden.

AUTO BILD nennt die wichtigsten Regeln: Ihr Recht beim Autokauf

95 Prozent der Internetkunden vermuten nach dem Kauf, einen optimalen Preis verhandelt zu haben, beim Autohändler sind es dagegen nur 76 Prozent. Diese Kunden nehmen laut der Studie bewusst in Kauf, dass sie für die Beratung und die Inzahlungnahme ihres Gebrauchtwagens einen höheren Preis zahlen müssen. Viele klassische Kunden wählen dabei den "Händler ihres Vertrauens", ohne dabei verschiedene Angebote einzuholen: Mehr als ein Drittel kauft einfach ein Fahrzeug, ohne weitere Abgebote zu prüfen. Internetkäufer sind da wesentlich fleißiger. Mehr als 60 Prozent lässt sich mindestens zwei Angebote unterbreiten, 27 Prozent prüfen drei oder vier Offerten.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.