Die beliebtesten Automarken 2014

Neuzulassungen Gesamtjahr 2014

— 07.01.2015

Die beliebtesten Marken des Jahres

Plus 2,9 Prozent: Nach zwei Minus-Jahren wurden 2014 in Deutschland wieder mehr neue Autos verkauft. Hier gibt's das Ranking der beliebtesten Marken!

(dpa) Nach zwei Minus-Jahren haben die Deutschen 2014 wieder mehr neue Autos gekauft. 3,04 Millionen Neuwagen sind im vergangenen Jahr zugelassen worden, berichtet das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) – das sind 2,9 Prozent mehr als 2013. Verglichen mit früheren Jahren wurden den Autohäusern allerdings nicht gerade die Türen eingerannt: Seit der Wiedervereinigung kauften die Bundesbürger nur 2013 und 2010 weniger Neuwagen als im vergangenen Jahr. Im Monat Dezember 2014 fuhren 229.700 neue Autos zur Zulassungsstelle, das machte immerhin ein Plus von 6,7 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat.
Durchschnittlich 140 PS unter der Haube
Wer 2014 ein neues Auto kaufte, hatte nach einer Studie in den meisten Fällen danach mehr PS unter der Haube als zuvor. Durchschnittlich fuhren neue Autos in Deutschland mit 140 PS Motorleistung und waren damit so stark wie nie, wie Ferdinand Dudenhöffer von der Uni Duisburg-Essen errechnete. Zehn Jahre zuvor waren es demnach noch 121 PS.
Bei den deutschen Marken fuhr Porsche im Gesamtjahr 2014 ein deutliches Plus von 17,1 Prozent ein. Ebenfalls mit einem positiven Vorzeichen schließen Ford (plus 5,7 Prozent), Opel (plus 5,6 Prozent), Audi (plus 3,0 Prozent), BMW (plus 2,8 Prozent) und VW (plus 2,2 Prozent) das Jahr. VW bleibt mit einem Anteil von 21,6 Prozent Marktführer. Mercedes erreichte fast das Vorjahresergebnis (minus 1,7 Prozent). Bei Smart (minus 13,8 Prozent) und Mini (minus 3,2 Prozent) gab es weniger Neuzulassungen als im Jahr 2014.

Neuzulassungen: Die Ladenhüter 2014

Die Importmarken werden von Skoda mit einem Anteil von 5,7 Prozent angeführt, gefolgt von Renault (3,5 Prozent) und Hyundai (3,3 Prozent). Die deutlichsten Zuwächse verzeichneten Jeep (plus 48,8 Prozent), Land Rover (plus 18,1 Prozent) und Mazda (plus 16,7 Prozent). Verluste im zweistelligen Prozentbereich mussten Chevrolet (minus 77,4 Prozent), Lancia (minus 21,4 Prozent), Lexus (minus 19,7 Prozent) und Subaru (minus 16,6 Prozent) hinnehmen. Die Anteile der benzin- (50,5 Prozent) und dieselbetriebenen (47,8 Prozent) Pkw waren nahezu identisch. Der Anteil der Neuwagen mit alternativen Antriebsarten stieg von 1,6 auf 1,7 Prozent, darunter 27.435 Hybride und 8.522 Elektro-Pkw. Die CO2-Emission der Pkw ging 2014 weiter zurück, im Durchschnitt auf 132,8 g/km.

Die beliebtesten Marken im Dezember 2014

Die beliebtesten Marken im Dezember 2014

Online-Voting

'Planen Sie für 2015 einen Autokauf?'

Mehr als die Hälfte aller Neuzulassungen entfielen auf die Segmente Kompaktklasse (26,4 Prozent), Kleinwagen (15,1 Prozent) und Mittelklasse (12,5 Prozent), wobei die Kompaktklasse mit gut einem Viertel erneut den größten Anteil ausmachte. Die SUVs (plus 20,6 Prozent) und die Oberklasse (plus 19,1 Prozent) verzeichneten die deutlichsten Zuwächse. Der Anteil der privaten Neuzulassungen ging 2014 auf 36,2 Prozent zurück (2013: 37,9 Prozent). Die bevorzugten Farben beim Neuwagenkauf waren weiterhin Schwarz (27,8 Prozent) und Grau (27,2 Prozent). Der Anteil der weißen Autos ist weiter angestiegen auf 19,6 Prozent.

Die beliebtesten Automarken 2014

Die beliebtesten Automarken 2014

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.