Neuzulassungen im Januar 2002

Die meistverkauften Neuwagen im Januar 2002 Die meistverkauften Neuwagen im Januar 2002

Neuzulassungen im Januar 2002

— 17.03.2002

Ford feiert Fiesta

Von Platz 35 rauf auf Rang acht: Das Kölner Auslaufmodell düpiert die gesamte Konkurrenz.

Ein Oldie rollt den Markt auf

Es ist ein Kraftakt. Die Automobilindustrie kämpft sich aus der Talsohle und muss dabei doppelt Gas geben. Denn zwei Giganten des Marktes fahren parallel in die Gegenrichtung. Ausgerechnet VW und Opel mussten im Januar 2002 einen mächtigen Absatzeinbruch hinnehmen. Sorgenkind Opel verkaufte im Vergleich zum Januar 2001 noch mal gut 20 Prozent weniger Neuwagen, Astra und Corsa rutschten in der Hitliste weiter ab. Und selbst Marktführer VW verzeichnete ein Minus von knapp 13 Prozent.

Umso erstaunlicher, dass die Zahl der Neuzulassungen dennoch um 0,5 Prozent anstieg. 243.400 Neuzulassungen meldet das Flensburger Kraftfahrt-Bundesamt für den ersten Monat des Jahres. Das sind 7,6 Prozent mehr als noch im Dezember 2001.

Überraschend dabei sind vor allem die Zulassungszahlen des Auslaufmodells Ford Fiesta. Während der Nachfolger Ende April auf den Markt kommt, wurden vom "Alten" noch mal über 7000 Stück zugelassen. Doch von Tricks, zum Beispiel besondere Finanzierungsangebote, will man in Köln nichts wissen. "Starke Nachfrage", wird von der Ford-Zentrale lediglich als Begründung angegeben. Man wolle in diesem Jahr noch 23.000 alte Fiesta verkaufen, deren Produktion Ende Januar eingestellt wurde. Das Planziel fürs Nachfolgemodell: 45.000 Neuzulassungen im Jahr 2002.

Einen Sieg hat Ford jedenfalls schon errungen: Während die Kleinen um Corsa, Twingo und Peugeot 206 noch im November 2001 mächtig im Kommen waren, hat der Fiesta auf seiner Abschiedstournee die Konkurrenz mal eben fast komplett aus den Top 10 verdrängt.

Plätze 1 bis 50

VW Polo: Mehr Neuwagen verkauft als im Dezember 2001, dennoch ging es in der Hitliste drei Plätze runter.

Plätze 51 bis 100

Mercedes SL: Der neue Stern am Luxus-Cabrio-Himmel konnte mächtig zulegen. Zulassungszahlen locker verdoppelt, 35 Plätze rauf.

Plätze 101 bis 150

Schlechter Monat für die Briten: Land Rover Freelander und Jaguar X-Type jeweils 44 Plätze runter. Im Aufwärtstrend: die Koreaner.

Plätze 151 bis 200

Dabei sein ist alles: Ab Platz 163 werden die Zulassungszahlen zweistellig. Mittenmang: jede Menge Transporter und US-Fabrikate.

Plätze 201 bis 248

Ab Rang 200 wird es trist: jede Menge Nullnummern. Für ausländische Cabrios war es ein äußerst bescheidener Monat - siehe Jaguar XK, Toyota MR2, Chevrolet Corvette, Fiat Barchetta ...

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.