Neuzulassungen Januar 2007

Neuzulassungen Januar 2007

— 02.02.2007

Null Bock auf Steuer

Nach einem starken Dezember folgt ein schwacher Januar: minus elf Prozent Neuzulassungen. Und wieder liegt es an der Mehrwertsteuer.

Mit voraussichtlich 199.000 Neuzulassungen wurden im Januar 2007 elf Prozent weniger Pkw im deutschen Markt abgesetzt als im Vorjahresmonat, berichtete der Verband der Automobilindustrie (VDA). "Dies ist die logische Konsequenz des Vorzieheffekts aufgrund der Mehrwertsteuererhöhung", erklärte Verbands-Präsident Bernd Gottschalk. "Das haben wir erwartet, und darauf haben sich die Unternehmen auch eingestellt."

Auch wenn das Ergebnis keine Überraschung ist – ein solider Start ins neue Jahr sieht anders aus. Die Auftragseingänge unterschritten das Vorjahresvolumen um sieben Prozent. Gottschalk weiter: "Das Januar-Ergebnis lässt noch keine schlüssige Analyse über die Entwicklung am deutschen Automobilmarkt in 2007 zu. Die Gesamtkonjunktur, die Verbesserung auf dem Arbeitsmarkt, die Entspannung bei den Ölpreisen sowie das hohe Durchschnittsalter des Pkw-Bestandes lassen erwarten, dass die Autokonjunktur nach einer Absatzdelle im ersten Quartal im weiteren Jahresverlauf allerdings wieder an Fahrt gewinnen wird."

Immerhin gab es neue Höchststände in Produktion und Export zu vermelden. Mit 370.000 Autos lieferten die deutschen Hersteller 20 Prozent mehr ins Ausland, auch auf dem US-Markt legten sie weiter zu (plus acht Prozent).

Autor: Michael Voß

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.