Neuzulassungen März 2010

Neuzulassungen März 2010

— 07.04.2010

Export sei Dank

Fast 27 Prozent Minus im März 2010 – der deutsche Automarkt kriegt einfach nicht die Kurve. Trotzdem geht die Stimmung rauf, denn das Exportgeschäft läuft gut: 420.000 Pkw gingen ins Ausland.

(rtr) Ohne die Abwrackprämie haben die deutschen Autofahrer auch im März 2010 einen großen Bogen ums Autohaus gemacht. Die Pkw-Neuzulassungen sind im Vergleich mit dem Vorjahresmonat um rund 27 Prozent auf 294.375 Autos eingebrochen, nachdem sie bereits im Februar um fast 30 Prozent zurückgegangenen waren, teilte das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) in Flensburg mit. Dank eines starken Exportgeschäfts sind die Hersteller trotzdem zuversichtlich. "Die Stimmung in der Automobilindustrie hellt sich merklich auf", sagte VDA-Prädident Matthias Wissmann. Insgesamt verkaufte die Branche im März 419.400 Pkw ins Ausland. Das sind 51 Prozent mehr als noch vor Jahresfrist. "Das Vorkrisenniveau werden wir 2010 zwar noch nicht wieder erreichen, aber wir rechnen mit einem guten Exportjahr", erklärte Wissmann. Die deutsche Automobilbranche werde an der Entwicklung der Wachstumsmärkte kräftig teilhaben.

Die Pkw-Produktion stieg im ersten Quartal um ein Drittel

Außerhalb Europas erholten sich die Märkte bereits den sechsten Monat in Folge. "Allein im März haben die deutschen Hersteller knapp 28 Prozent mehr Bestellungen aus dem Ausland verbuchen können", sagte Wissmann. Insgesamt rollten im März in Deutschland dank der hohen Nachfrage aus dem Ausland 555.300 Autos von den Fertigungsbändern – rund 27 Prozent mehr als im März 2009. Im ersten Quartal stieg die deutsche Pkw-Produktion damit um fast ein Drittel auf 1,38 Millionen Fahrzeuge.

Einfach mal die Abwrackprämie ignorieren

Bei Opel brachen die Neuzulassungen im März um fast 31 Prozent ein, bei Ford um fast 30 Prozent. Bei VW betrug das Minus neun Prozent. Insgesamt sank bei ausländischen Automarken die Zahl der Neuzulassungen im März um 45 Prozent auf 86.800 Pkw. Bei den deutschen Marken einschließlich der Konzernmarken gingen die Pkw-Neuzulassungen etwas weniger stark um 15 Prozent auf 207.700 Autos zurück. Damit nahm die Zahl der Pkw-Verkäufe im ersten Quartal um 23 Prozent auf 670.410 ab. Der Verband der internationalen Kraftfahrzeughersteller (VDIK) wies deshalb darauf hin, dass das Minus im Vergleich mit dem Frühjahr 2008, dem Jahr vor der Abwrackprämie, lediglich neun Prozent betrage. "Dies entspricht den Prognosen für den Pkw-Markt 2010", erklärte der Verband.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.