Neuzulassungen Toyota/GM/VW

— 14.01.2013

Volkswagen holt auf

Nach wie vor ist Toyota die weltweite Nummer eins unter den Autoherstellern, GM belegte 2012 Platz zwei. Volkswagen fährt auf Rang drei – und gibt kräftig Gas.



(dpa) Volkswagen hat seinen Abstand zum zweitgrößten Autobauer General Motors (GM) verkürzt. 2012 wuchsen die Verkäufe der Amerikaner um drei Prozent auf annähernd 9,3 Millionen Stück. Die Deutschen hatten haben im selben Zeitraum um stolze elf Prozent auf fast 9,1 Millionen Fahrzeuge zugelegt. Die beiden Autobauer gaben die Absatzzahlen anlässlich der Detroit Auto Show 2013 bekannt. Die Krone im Autobau hat sich jedoch ein weiteres Mal Toyota gesichert. Die Japaner gingen zuletzt von 9,7 Millionen verkauften Autos aus.

Alle Neuzulassungs-Hitlisten im Überblick

Der Volkswagen-Konzern will bis zum Jahr 2018 die Führungsposition einnehmen und investiert dafür massiv in neue Modelle und neue Werke. Am 16. Januar 2012 wird Konzernchef Martin Winterkorn im mexikanischen Silao die 100. Fabrik eröffnen, ein Motorenwerk. General Motors leidet dagegen unter einem schwachen Europageschäft mit seiner Tochter Opel. Die Verkäufe schrumpften in der Region um acht Prozent auf 1,6 Millionen Stück. In Nordamerika verkauft GM fast doppelt so viele Autos. Ein weiterer Riesenmarkt ist China.

Diesen Beitrag empfehlen

Interessantes aus dem Web

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.