Die Gewinner und Verlierer von VW

VW Passat (B8) VW Polo VW Touran

Neuzulassungen VW: 1. Quartal 2015

— 15.04.2015

VW im Rückwärtsgang

Die Volkswagen-Kernmarke schwächelt auf dem Weltmarkt. So haben die VW-Modelle im ersten Quartal 2015 in Deutschland abgeschnitten!

(dpa/sb) Die Pkw-Kernmarke des Volkswagen-Konzerns verliert nach ihrer Rekordjagd im Vorjahr spürbar an Tempo. Mit einem erneuten Rückgang der Verkäufe auch im März steckt die Marke nun schon ein halbes Jahr im Rückwärtsgang. Im März ließen die Auslieferungen im Vergleich zum entsprechenden Monat des Vorjahres um 0,9 Prozent nach und erreichten damit 558.600 Fahrzeuge (März 2014: 563.600). "Das Auslieferungsergebnis unserer Kernmarke Volkswagen Pkw wurde auch im März von den anspruchsvollen Bedingungen der Märkte in Südamerika, allen voran Brasilien, sowie vom Markt Russland beeinflusst", sagte Vertriebsvorstand Christian Klingler.

Die fünf Schlüsselfiguren im VW-Machtkampf

Weltweit lief das 1. Quartal bescheiden

Für das erste Quartal des laufenden Jahres liegt der Rückstand zum Wert des ersten Jahresviertels 2014 bei 1,3 Prozent. Damit scheint es immer offensichtlicher, dass die Kernmarke einen vorläufigen Höhepunkt ihres Wachstums erreicht. VW-Pkw hatte vergangenes Jahrweltweit 6,12 Millionen Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert und damit erstmals die Sechs-Millionen-Marke geknackt. Seit 2004 hat die Marke damit ihre Auslieferungen verdoppelt. Doch schon zum letzten Quartal des vergangenen Jahres änderte sich die Lage. Während die Marke in Europa im Startquartal um fast zwei Prozent zulegte und in Deutschland sogar gut acht Prozent draufsattelte, halbierten sich die Werte in Russland (minus 47,2 Prozent). Dort reduziert der Konzern schon die Schichten, weil die Fabriken kaum ausgelastet sind. Mächtig ins Kontor schlägt auch, dass China, der mit Abstand wichtigste Einzelmarkt der Wolfsburger, im März 0,6 Prozent verlor. Zuvor hatte er lange Zeit stets zweistellig zugelegt, bis dann zum Jahresende 2014 auch dort der Wechsel einsetzte.

Die Gewinner und Verlierer von VW

VW Golf VII VW Passat (B8) VW Polo
VW musste auch in den USA weiter auf die Trendwende warten. Im März sackten die Verkaufszahlen von Pkw verglichen mit dem Vorjahreszeitraum um 18 Prozent auf gut 30.000 Neuwagen ab. Während der Golf sich zwar fast doppelt so oft verkaufte wie vor einem Jahr, brachen die Auslieferungen bei den Volumenbringern Passat und Jetta um jeweils mehr als ein Viertel ein. Gut 79.000 Neuwagen stehen in der Statistik. Auf Südamerikas wichtigstem Einzelmarkt Brasilien brachte das erste Quartal 18 Prozent Einbruch.

VW-Chef Winterkorn auf dem Autosalon Genf 2015

VW-Chef Winterkorn auf dem Autosalon Genf 2015 VW-Chef Winterkorn auf dem Autosalon Genf 2015 VW-Chef Winterkorn auf dem Autosalon Genf 2015
Die Pkw-Marke macht den halben Umsatz des gesamten Dax-Konzerns aus. Die neuen Zahlen dürften Wasser auf die Mühlen des mahnenden Konzern-Patriachs Ferdinand Piëch sein. Der "Spiegel" führte vergangene Woche für die Verstimmung zwischen Winterkorn und Piëch auch große strategischen Probleme an, vor denen Volkswagen allem Erfolg zum Trotz steht. Die Gewinnkraft der Kernmarke VW-Pkw hinkt der Konkurrenz hinterher. Und das schon vor Jahren angekündigte Billigauto, mit dem der Konzern in die jungen Schwellenländer vorstoßen will, ist noch immer nicht da. Daher greift seit vergangenen Sommer ein milliardenschweres Sparprogramm. Im Juli gibt Winterkorn das Amt als VW-Markenchef, das er in Personalunion mit seinem Chefposten im Konzern führt, an den früheren BMW-Vorstand Herbert Diess ab.

Volkswagen-Pläne bis 2018: Im SUV die Welt erobern

Bentley Falcon

Das Tandem galt als Weichensteller für die Zukunft

Ein Kritikpunkt von Piëch: In den USA fehlen die richtigen Modelle, so dass VW seit Jahren in einem wachsenden Markt – dem nach China zweitgrößten der Welt – Anteile verliert. In Summe werden diese Probleme verdeckt durch den insgesamt seit Jahren laufenden Rekordkurs des Konzerns, der sich mit großem Tempo bei Absatz, Umsatz und Gewinn verbessert. Der Rivale General Motors ist schon überholt. Nun gilt es, Weltmarktführer Toyota einzuholen. Die "Spiegel"-Darstellung kam einem Erdbeben im VW-Reich gleich. Piëch und Winterkorn wurde bislang ein besonders vertrauensvolles Verhältnis nachgesagt. Das Tandem galt auch als der Weichensteller für die mittelfristige Zukunft. Winterkorns Vertrag läuft Ende 2016 aus, dann geht er auf die 70 zu. Piëch wird Ende April 78. Im Spätsommer 2013 hatte Piëch Gerüchte um einen vorzeitigen Rückzug aus gesundheitlichen Gründen dementiert.

Die Gewinner und Verlierer von VW

VW Golf VII VW Passat (B8) VW Polo

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.