Abwrackprämie

Neuzulassungen Westeuropa Mai 2009

— 11.06.2009

Minus erträglich

In Westeuropa wurden bis Mai 12,6 Prozent weniger Neuwagen verkauft. Klingt dramatisch, aber ohne Abwrackprämien wäre das Minus noch viel dramatischer ausgefallen.

Die Neuzulassungen in Westeuropa lagen bis einschließlich Mai 2009 um 12,6 Prozent oder 800.000 Pkw unter Vorjahresniveau. Im Vergleich zu anderen Wirtschaftszweigen ist das jedoch ein geringer Rückgang. Vor allem die in vielen Ländern eingeführte Abwrackprämie bewahrte die Branche vor einem brutalen Absturz. Allein bis Mai wurden dadurch über 500.000 Pkw zusätzlich verkauft. Dies ist das Resultat einer aktuellen Analyse des Marktforschungsinstitutes Polk. Ohne diese Kaufanreize wäre die Pkw-Nachfrage in Westeuropa in den ersten fünf Monaten um über 20 Prozent oder 1,3 Millionen Einheiten zurückgegangen.

1,3 Millionen Verkäufe durch Abwrackprämie

Für den Rest des Jahres wird die Abwrackprämie den Verkauf neuer Pkw weiter deutlich stützen, zumal einige Verschrottungsprämien, wie zum Beispiel in Spanien, erst im Jahresverlauf beginnen. Für das Gesamtjahr 2009 rechnen die Marktforscher zwar mit einem Rückgang der Neuzulassungen um sieben Prozent auf knapp 12,6 Millionen, ohne die Verschrottungsprämien würden aber lediglich 11,3 Millionen erreicht werden. Macht 1,3 Millionen zusätzliche Pkw, die allein wegen staatlicher Stützungsmaßnahmen gekauft wurden oder werden. Die befürchteten Folgen nach Auslaufen der Maßnahmen mit einem Absatzeinbruch bewertet Polk nicht so dramatisch. Nach ersten Analysen hat die Höhe der gewährten Prämien viele traditionelle Gebrauchtwagenkäufer veranlasst, erstmalig ins Neuwagengeschäft einzusteigen. Dadurch hält sich die Zahl derer, die ihren Neuwagenkauf lediglich vorgezogen haben, in Grenzen. Durch die vorgezogenen Käufe wird nach der Prognose das Ergebnis 2010 um 500.000 und das von 2011 um 100.000 Neuzulassungen belastet.

2011 geht es wieder bergauf

Zusammen mit einer nur langsamen Erholung der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen werden von Polk 2010 etwas mehr als elf Millionen Pkw-Neuzulassungen in Westeuropa erwartet. Erst 2011 wird es wieder zu einem dynamischeren Anstieg der Pkw-Nachfrage auf fast 12,8 Millionen kommen. "Auch wenn die negativen Effekte der Verschrottungsprämien 2010 eine Erholung der westeuropäischen Pkw-Nachfrage verhindern, so haben diese Maßnahmen doch einen noch stärkeren und schnelleren Einbruch in 2009 verhindert. Alle Hersteller, Importeure und Händler haben nun ausreichend Zeit, sich auf die Durststrecke in 2010 einzustellen", heißt es in der aktuellen Studie. Insgesamt habe die Prämie mit 800.000 zusätzlichen Zulassungen in 2009 und 2010 ihre Aufgabe erfüllt und die Folgen der Wirtschaftskrise für große Teile der Automobilindustrie deutlich gemildert, so das Fazit der Marktforscher.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.