New Stratos auf Probefahrt

New Stratos auf Probefahrt

— 26.11.2010

Ferrari-Boss im Stratos

Der New Stratos stammt nicht von Lancia, sondern ist ein Projekt von Unternehmer Michael Stoschek aus Coburg. Nun hat Ferrari-Chef Luca di Montezemolo einige Runden im Stratos gedreht.

Da kam der Ferrari-Chef ins Grbeln: Luca di Montezemolo hat einige Runden im New Stratos gedreht und war, so berichten Augenzeugen, begeistert. Die Sportwagenlegende wird vom deutschen Unternehmer Michael Stoschek wiederbelebt. Weil Lancia selbst keinen neuen Stratos plant, ist Stoschek aktiv geworden und verwirklichte sich mit dem Einzelstck einen Traum. Wie einst kommt dabei Ferrari-Technik zum Einsatz. Die Basis fr das Einzelstck stellt der Ferrari 430 Scuderia. Ins verkrzte Chassis integrierte der Unternehmer einen berrollkfig, der die Steifigkeit um 20 Prozent erhht. Darber spannt sich eine extrem leichte und sndhaft teure Karosserie aus Sichtcarbon. Damit erreicht der neue Stratos ein Traumgewicht von rund 1200 Kilo.

berblick: Sportscars bei autobild.de

Der auf 530 PS getunte Motor entwickelt bis zu 500 Newtonmeter Drehmoment. "Wir wollen deutlich unter zehn Sekunden aus dem Stand auf Tempo 200 beschleunigen", verrat ein Mitarbeiter der technischen Entwicklung. Weniger wichtig war den neuen Stratos-Strategen das Hchsttempo. Mehr als 300 km/h sollen mglich sein, waren aber nicht oberstes Entwicklungsziel. Welche Zeiten der New Stratos bei seiner Generalprobe erreichte, ist nicht bekannt. Auf jeden Fall hat es gereicht, um den Ferrari-Chef in Erstaunen zu versetzen. Ein gutes Zeichen.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen