News vom 17. Januar 2007

News vom 17. Januar 2007

— 18.01.2007

Die aktuelle Motorsportschau

Ab sofort neu bei AUTO BILD MOTORSPORT: die Chronik! Bei autobild.de bekommen Sie Ergebnisse und News aus dieser Rubrik exklusiv vorab!

ChampCar-Serie kehrt zurück

Die ChampCar-Serie kehrt 2007 zurück nach Europa. Die US-Formel-1 fährt im niederländischen Assen (2. September) und im belgischen Zolder (9. September). Zuletzt war die Serie 2003 in Europa zu Gast. Durch diese zwei Rennen wird der Kalender auf 17 Läufe ausgeweitet. Saisonstart der ChampCar ist am 8. April, erstmals in den Straßen der Spielermetropole Las Vegas/Nevada. Im Gegensatz zur abgeschotteten Formel 1 gibt sich die US-Serie fanfreundlicher – der Zutritt zum Fahrerlager ist möglich, Autogrammstunden mit den Fahrern sind obligatorisch.

Montoya stänkert gegen Schumi

Michael Schumacher kritisierte Juan Pablo Montoya im Sommer 2006 für seinen Wechsel in die US-NASCAR-Serie. "Ich kann nichts aufregendes darin sehen, im Oval zu fahren. Im Vergleich zur Formel 1 sind die NASCAR-Autos unterentwickelt. In meinen Augen ist das keine Herausforderung", sagte Schumi damals. Nun schlägt Montoya in einem Interview mit der New York Times zurück: "Die Leute verstehen nicht, was für eine Herausforderung diese Art von Motorsport ist. Nehmt Michael Schumacher mit nach Homestead ins Oval und sagt ihm, er darf nicht mehr als eine halbe Sekunde auf die Spitze verlieren. Der würde einen Herzanfall bekommen." Montoya startet 2007 in seine erste Nextel-Cup-Saison mit dem Team Ganassi. Bei den Testfahrten für die Daytona 500, dem Saisonauftakt des Nextel-Cups (18. Februar), führte Montoya am 16. Januar das Morgen-Training in seinem Dodge an.

Renault und McLaren vorn

Renault-Pilot Giancarlo Fisichella war mit 1:20.193 Min. Schnellster am 17. Januar beim Formel-1-Test in Jerez (Spanien). Tags zuvor musste das französische Weltmeisterteam wegen eines Motorschadens vorzeitig abbrechen. 73 Hundertstel Sekunden dahinter folgt auf Platz zwei Anthony Davidson (Super Aguri). Beim Test in Valencia (Spanien) überzeugte Weltmeister Fernando Alonso bei seiner ersten Ausfahrt im neuen neuen McLaren-Mercedes mit einer Bestzeit von 1:12.053 Minuten. Er fuhr zwei Sekunden schneller als die BMW-Sauber-Piloten Nick Heidfeld und Robert Kubica.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.