News vom 20. Februar 2007

News vom 20. Februar 2007

— 20.02.2007

Die aktuelle Motorsportschau

+++ Brawn neuer McLaren-Teamchef? +++ Wechsel in der A1-Serie +++ DTM-Audi kommt Anfang März +++ Indianapolis will Moto GP +++

Brawn neuer McLaren-Teamchef?

Für Ferraris ehemaligen Technischen Direktor Ross Brawn steht angeblich die Rolle des Teamchefs bei McLaren-Mercedes zur Debatte. 2008 soll er nach einem Bericht von Sport BILD den bisherigen Teamchef und -mitbesitzer Ron Dennis ablösen. "Teamchef ist eine Option", bestätigte Brawn. Hintergrund: Ron Dennis will angeblich beim englischen Team Prodrive einsteigen, verhandelt mit dessen Besitzer David Richards über die Übernahme von 60 bis 70 Prozent des Unternehmens. Prodrive will ab 2008 in der Formel 1 starten.

Wechsel in der A1-Serie

Große Namen in der A1-Serie: Beim Rennen in Durban/Südafrika (25. Februar) geht Ex-Formel-1-Tester Neel Jani (23) anstelle von Sebastien Buemi für die Schweiz an den Start. Auch der derzeit noch vertraglose ChampCar-Pilot Bruno Junqueira (30) ist für das Team Brasilien mit von der Partie. Zudem ersetzt der 17jährige Kevin Lacroix James Hinchcliffe im Team Kanada. Beim Team aus Neuseeland übernimmt Matt Halliday (27) das Cockpit von Jonny Reid. In der Tabelle liegt Deutschland derzeit mit 25 Punkten Vorsprung auf Neuseeland auf Rang eins. Für die Mannschaft von Teamchef Willi Weber fährt Nico Hülkenberg.

DTM-Audi Anfang März erstmals auf der Strecke

Das Roll-out des neuen DTM-Audi findet vom 1. bis 3. März im spanischen Jerez statt. Timo Scheider und Tom Kristensen sollen dort den neuen A4 erstmals pilotieren. Ein weiterer Test ist für den 19. März in Barcelona geplant. Dann sollen auch die Fahrer der Jahreswagen zum Einsatz kommen. Mercedes-Benz ist morgen (21. Februar) schon wieder auf der Strecke. Drei Tage lang testen die Werkspiloten Bernd Schneider, Mika Häkkinen, Bruno Spengler und Jamie Green in Barcelona. Einen gemeinsamen Test von Audi und Mercedes wird es nur einmal geben, bei den ITR-Testfahrten vom 10. bis 13. April in Oschersleben. Saisonstart ist am 22. April in Hockenheim.

Indianapolis will Moto GP

Der Indianapolis Motor Speedway will sich um die Austragung eines Motorrad-Grand-Prix bewerben. Deshalb hat Präsident Joe Chitwood jetzt die "Hardcard Holdings" engagiert, eine Motorsport-Beratungsfirma, die sich auf Motorrad-Veranstaltungen spezialisiert hat. "Wir haben die MotoGP als vierten großen Event neben den Indy 500, dem Formel-1-GP und dem Nascar-Rennen geplant", bestätigte Chitwood. "Das wäre eine Sommerveranstaltung, die in den August passen würde." Derzeit findet das einzige MotoGP-Rennen Nordamerikas in Laguna Seca/Kalifornien statt.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.