News vom 26. Februar 2007

News vom 26. Februar 2007

— 26.02.2007

Die aktuelle Motorsportschau

+++ Jean Alesi startet in neuer Stockcar-Serie +++ A1-GP: Nico Hülkenberg siegt weiter +++ Superbike: Max Biaggi Superstar +++

Jean Alesi in neuer Stockcar-Serie

Auch nach dem Ende seiner DTM-Karriere kann Jean Alesi das Rennfahren nicht lassen. Der 42-jährige Franzose startet 2007 in der neuen Speedcar-Serie. "Ich kann es kaum erwarten, endlich im Auto zu sitzen", sagte der einstige Formel-1-Star. "Ich bin schon in so vielen unterschiedlichen Serien gefahren. Die Stockcars sind das, was ich noch probieren will. In der Speedcar Series kommen Einheitsautos (Rohrrahmen, Fiberglas-Karosserie) zum Einsatz, die extra für diese Serie gebaut werden. Für den Speed sorgen V8-Motoren mit rund 600 PS. Geplant sind im Debüt-Jahr neun Rennwochenenden mit 18 Läufen in Asien und im mittleren Osten. Saisonstart soll im November 2007 sein.

A1-GP: Hülkenberg siegt weiter

In Durban (Südafrika) hat Nico Hülkenberg erneut zugeschlagen. Mit der Maximal-Punktzahl 17 für die Pole-Position, der schnellsten Rennrunde und dem Sieg in beiden Läufen vergrößerte das Team Germany (99 Punkte) den Vorsprung auf Neuseeland (69 Punkte), das weiterhin auf Rang zwei liegt. Hülkenberg beherrschte das Feld souverän und ließ sein Gefährt im Gegensatz zu vielen Kollegen unversehrt. Bei noch drei ausstehenden Rennwochenenden sieht es für das Team Germany gut aus. Das nächste Rennen findet am 23. und 24. März in Mexiko statt.

Max Biaggi Superstar

Einen Einstieg nach Maß feierte Max Biaggi in der Superbike Saison 2007. Auf der Piste von Losail in Katar fuhr er am Freitag auf Platz zwei im Qualifying für das erste Samstags-Rennen. Hier demonstrierte der "Roman Emperor" seine Klasse. Mit dem Sieg in diesem Lauf war Biaggi der erste Pilot in der Superbike-Geschichte, der gleich sein Auftaktrennen gewinnen konnte. Im zweiten Abschnitt des Tages kletterte Big Max noch mal aufs Podium. Nur James Toseland auf der der Hanspree Honda konnte der Suzuki des Römers Paroli bieten. Im ersten Rennen noch Zweiter, konnte er den Italiener im zweiten Anlauf hinter sich lassen. Beide führen die Wertung nach diesem Wochenende mit je 45 Zählern an. Erfreulich aus deutscher Sicht ist der sechste und der zehnte Rang von Max Neukirchner auf dem Bike des Teams Suzuki Germany. Er liegt mit 16 Punkten auf Platz acht hinter Titelverteidiger Troy Bayliss (19 Punkte). Das nächste Rennen findet am 4. März auf Phillip Island (Neuseeland) statt.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.