News vom 28. Februar 2007

News vom 28. Februar 2007

— 28.02.2007

Die aktuelle Motorsportschau

+++ Formel-1-Interesse trotz Schumi-Rücktritt +++ Schumacher und Team Renault für Laureus-Award nominiert +++ Tielemans mit Alfa in der WTCC +++

F1-Interesse trotz Schumi-Rücktritt

Auch nach dem Rücktritt von Michael Schumacher ist das Interesse an der Formel 1 bei den deutschen Fans recht groß. Eine repräsentative Umfrage von IFM im Auftrag des Deutschen Sportfernsehens (DSF) ergab jetzt, dass für 67 Prozent der Männer zwischen 14 und 49 Jahren das Interesse an der Formel 1 unverändert hoch ist. Betrachtet man aus diesem Personenkreis nur die Ergebnisse der Männer, deren Interesse am Motorsport generell recht hoch ist, beläuft sich diese Zahl sogar auf 78 Prozent. Der Münchener Privatsender DSF wird in dieser Saison wieder in die Formel-1-Berichterstattung einsteigen. So überträgt das DSF das 1. und 2. freie Training am Freitag des Grand-Prix-Wochenendes jeweils live.

Michael Schumacher und Renault F1-Team für Laureus-Award nominiert

Der Laureus-Award gilt als Oscar unter den Auszeichnungen für Sportler. Über 1000 Journalisten aus aller Welt nominieren die Besten in sieben Kategorien. Eine Jury aus 43 Sportlegenden, darunter Fußball-Weltstar Pele, wählt die Sieger aus. Unter den Nominierten sind bei den Sportlern Formel-1-Weltmeister Fernando Alonsound der zurückgetretenen siebenmalige F1-Weltmeister Michael Schumacher. In der Kategorie "Weltteam des Jahres" ist erneut der Vorjahressieger, das F1-Renault-Team, nominiert. "Wir sind begeistert, wieder unter den Besten der Besten zu sein. Das allein ist schon eine große Auszeichnung", zeigte sich Teamchef Flavio Briatore erfreut. "Jeder im Team kann stolz auf die phantastischen Leistungen in der Saison 2006 sein. Aber wir wissen, dass es im Grand-Prix-Sport keine Atempause gibt. Wir ruhen uns nicht auf den Lorbeeren aus, sondern konzentrieren uns voll auf die Vorbereitung für die neue Saison."

Tielemans mit Alfa in der Tourenwagen-WM

Der Ex-DTM-Pilot (Audi) Olivier Tielemans (22) fährt in der neuen Saison mit einem Alfa 156 in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC). Der Niederländer wird Teamkollege des Briten James Thompson im italienischen Semi-Werksteam N.Technologie. "Das ist der vorläufige Höhepunkt meiner Karriere", freute sich Tielemans. "Ich habe in der DTM viele Erfahrungen gesammelt, von denen ich jetzt hoffentlich profitieren kann. Außerdem fahre ich für eins der besten Teams und habe mit James Thompson einen Top-Fahrer als Teamkollegen. Von ihm kann ich sicher noch einiges lernen. Besonders freue ich mich natürlich auf mein Heimrennen in Zandvoort. Ich kenne die Strecke sehr gut und hoffe, dem Team damit zu einem guten Ergebnis verhelfen zu können."

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.