News vom 9. Februar 2007

News vom 9. Februar 2007

— 09.02.2007

Die aktuelle Motorsportschau

+++ BMW am Besten +++ Korea arbeitet an GP für 2010 +++ 650 Oldies in Hockenheim zum "Jim Clark Revival" +++

BMW am besten

Ferrari-Pilot Felipe Massa analysiert die Konkurrenz. Sein Urteil: McLaren-Mercedes glänzt zwar auf einer einzelnen Runde, aber das BMW-Sauber-Team ist die Nummer eins, wenn es um die Gesamt-Performance geht. "Der McLaren sieht schnell aus", sagte Massa der italienischen Tageszeitung "Gazzetta dello Sport", "aber meiner Meinung nach ist der BMW Sauber derzeit am besten. Ich sage das, weil ich mir nicht nur die schnellsten Zeiten am Ende des Tages anschaue, sondern auch ihre Konstanz auf den Long-Run-Simulationen. Für mich war der BMW in Valencia sehr beeindruckend, aber auch jetzt in Jerez haben sie einige interessante Dinge angestellt."

Korea arbeitet an GP für 2010

Korea hat jetzt ein Komitee für Promotionzwecke gegründet. Das soll bei der Bewerbung für ein Formel-1-Rennen für 2010 unterstützen. In der Region South Cholla wird derzeit von dem Aachener Architekten Hermann Tilke eine 5,45 Kilometer lange Strecke gebaut. Die Kosten liegen bei schätzungsweise 250 Millionen US-Dollar.

650 Oldies in Hockenheim


Das ist eines der Highlights für die historischen Motorsport-Fans. Das Jim Clark Revival blüht auf (26. bis 30. April 2007). 18 Rennserien mit insgesamt 650 Fahrzeugen sind am Start. Darunter auch aktuelle Rennserien wie beispielsweise der Formel 3 Cup und auch Formel 1 bis Baujahr 2004 aus der EuroBOSS-Serie. Hockenheim ist somit Schauplatz des größten Klassiker-Treffens in diesem Jahr weltweit. Dazu passt auch, dass der Hockenheimring 75 Jahre alt wird. Weitere Informationen unter www.jimclark-revival.com

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.