Nissan 350Z 35th Anniversary Edition

Nissan 350Z 35th Anniversary Edition Nissan 350Z 35th Anniversary Edition

Nissan 350Z 35th Anniversary Edition

— 25.08.2005

Und ab geht die Post

Knallgelb und in limitierter Auflage kommt der 301 PS starke Nissan 350Z 35th Anniversary Edition daher. Perfekt für Eilzustellungen aller Art

Der Motor des 350Z verführt zum Gasgeben

Ich liebe meinen Beruf. Ehrlich. Doch wäre dieser Traum in Gelb amtliches Arbeitsgerät für Kurierfahrer, würde ich umschulen. Der Nissan 350Z 35th Anniversary Edition sieht nicht nur nach Expreß-Gut aus, er fährt auch so. In Deutschland werden nur 100 (in ganz Europa 700) Glückliche in den Genuß dieses Sondermodells zum 35. Geburtstag der Z-Baureihe kommen (sie startete 1969 mit dem 240Z, endete 1996 in vierter Generation mit dem 300ZX, wurde 2002 mit dem 350Z wiederbelebt und in USA/Japan schon letztes Jahr mit dem Editionsmodell gekrönt).

Und von denen tragen wiederum nur 20 dieses fiebrige Gelb, die anderen 80 müssen mit coolem Schwarz leben. Was nicht schwer fällt. Unabhängig von der Außenfarbe glänzen in den Radhäusern 18-Zoll-Alus im Fünfspeichen-Design, tönt ein brünftiges Röhren aus den fetten Doppelendrohren. Passanten wenden die Köpfe, Nachbars Katze flieht unters Carport und meine Gänsehaut jagt mit Schallgeschwindigkeit vom Trommelfell Richtung rechter Fuß. Noch eine Oktave gieriger und garstiger als der Standard-Z verführt der 350er zum Gasgeben.

Obwohl das Sechsganggetriebe problemlos rastet, gebe ich beim Runterschalten immer wieder Zwischengas und kenne jetzt jeden Tunnel in Hamburg. Quasi als Geburtstagsgeschenk spendiert Nissan dem 3,5-Liter-V6 variable Auslaßsteuerzeiten, einen größeren Nockenwinkel und reichlich Feinarbeit. Ergibt feierliche 301 statt 280 PS – sowie ein überfallartiges Ansprechverhalten, brutale 7000 (statt 6600) Touren und deutlich kürzere Auslieferungszeiten. Dauert die Standardzustellung bis 200 km/h noch 24,7 Sekunden, liefert der Gelbling den Temporausch schon 1,8 Sekunden eher.

Technische Daten, Preis und Bewertung

Für einen Porsche Boxster S (280 PS; 18,9 s) reicht das nicht, für eine Extraportion Glückshormone allemal – feuchte Hände und trockener Mund inbegriffen. Als Stimmungsbremse erweist sich aber die elektronische Selbstbeschränkung. Auch im Jubel-Z kommt das Ende der Feierlichkeiten bei Tempo 250.

Wer sich selbst dieses schöne Geschenk machen will, muß 38.250 Euro bereithalten und schnell sein. Noch gibt es einige Modelle. In Schwarz, in Gelb (plus 590 Euro für Metallic) schon nicht mehr. Außer als Gewinn bei der Playstation Competition auf der IAA. Oder im Rennspiel GT4. Und das gehört samt Playstation 2 gratis zum Auto!

Autor: Gerald Czajka

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung