Nissan auf der Tokyo Motor Show 2009

Nissan auf der Tokyo Motor Show 2009

— 08.10.2009

2010 kommt der LEAF

Grün wie ein Blatt: Nissans Elektro-Limousine LEAF geht 2010 in Serie – zu Preisen unter 20.000 Euro. Weitere Messe-Stars in Tokio sind die Studie Land Glider mit Neigetechnik und das Crossover-Conceptcar Qazana.

Mit Speck fängt man Mäuse – und mit sauberen Elektro-Vehikeln die Blicke der Messe-Gäste. Das hat auch Nissan durchschaut: "LEAF" (zu deutsch "Blatt") heißt die fast serienfertige Elektro-Limousine, mit denen der Hersteller auf der Tokyo Motor Show 2009 für Furore sorgt und ab 2010 zunächst in Japan, USA und einigen Regionen Europas (Irland, Portugal, Dänemark) auf Kundenfang gehen will. In Deutschland könnte der LEAF ab 2011 zu Preisen unter 20.000 Euro angeboten werden. Das kompakte Elektromobil mit Schrägheck bietet fünf Personen Platz. Die 80 kW starke E-Maschine schafft 150 km/h, nach 160 Kilometern müssen die Lithium-Akkus zum Aufladen an die Steckdose. Mit Drehstrom dauert das nur 30 Minuten, am Hausnetz tankt der Leaf acht Stunden.

Der Land Glider vermittelt Biker-Feeling auf vier Rädern

Zweirad-Spaß auf vier Rädern: Die Nissan-Studie Land Glider legt sich wie ein Motorrad in die Kurve.

Für Aufsehen am Messestand dürfte auch die Studie Land Glider sorgen – ein vierrädriger Zweisitzer mit aktiver Neigetechnik, der sich in Kurven wie ein Motorrad um bis zu 17 Grad zur Seite neigt. Die Passagiere sitzen hintereinander, für Vortrieb sorgen zwei Elektromotoren an der Hinterachse. Obwohl der Land Glider vorerst nur als reine Designstudie für die Messe entwickelt wurde, liefert das Konzept  einen Eindruck, wie ein zukünftiger Nissan-Kleinstwagen für die Stadt aussehen könnte. Auch die bereits in Genf gezeigte Studie Qazana steht in Tokio. Der kompakte Crossover mit Allradtechnik rollt ab ab 2010 als Qashqai-Bruder vom Band. Zusätzliche – jedoch nur für Japan bestimmte – Nissan-Neuheiten sind der Kleinwagen Roox und eine Taxiversion des Transporters NV200 Vanette. Auch eine Weiterentwicklung des stufenlosen CVT-Getriebes (Continously Variable Transmission) ist Teil des Messeprogramms der Japaner.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.