Nissan auf Vierschanzen-Tournee

Nissan auf Vierschanzen-Tournee

— 22.12.2005

Auf ein neues

Auch bei der 54. Vierschanzen-Tournee stellt Nissan wieder das "offizielle Auto". Der Gewinner des Skispringens nimmt einen X-Trail Columbia mit nach Hause.

Nissan setzt auch in diesem Jahr – zum dritten Mal in Folge – die Partnerschaft mit der Vierschanzen-Tournee fort. Bei der 54. Ausgabe des legendären Skisprungwettkampfes stellen die Japaner mit dem Sondermodell X-Trail Columbia nicht nur das "offizielle Auto" der Tour. Den Offroader kann der Gesamtsieger der Tournee 2005/2006 gleich mit nach Hause nehmen.

Das Nissan Sondermodell bietet in beiden Motor-Varianten (2,2-Liter-dCi und 2,5-Liter-Benziner) das elektronische Stabilitätsprogramm ESP plus und Leichtmetallfelgen im 17-Zoll-Format serienmäßig. Für eine coole Optik verfügt das kompakte SUV über verdunkelte Seitenscheiben (ab der B-Säule) sowie ein elektrisches Glas-Hub-Schiebedach. Ein verchromter Kühlergrill und seitliche Einstiegsleisten aus Edelstahl runden den Auftritt des X-Trail Columbia ab.

Während der Wettkampf-Springen in Oberstdorf (29. Dezember 2005), Garmisch-Partenkirchen (1. Januar 2006), Innsbruck (4. Januar 2006) und Bischofshofen (6. Januar 2006) wird der Wagen auf einer Bühne zu sehen sein. "Das Umfeld der Vodafone Vierschanzen-Tournee ist die ideale Plattform zur Präsentation unserer 4x4-Modelle und damit einer unserer Kernkompetenzen", sagt Michael Freund, Leiter der Marketing-Kommunikation bei Nissan. So rüsten die Japaner auch gleich die Flotte des Shuttle-Service aus. Für VIPs und Medienvertreter stehen bei den vier Veranstaltungen die Allradler X-Trail, Patrol, Murano und Pathfinder bereit sowie der Mini-Bus Primastar.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.