Nissan BladeGlider: Tokyo Motor Show 2013

Nissan BladeGlider Nissan BladeGlider Nissan BladeGlider

Nissan BladeGlider: Tokyo Motor Show 2013

— 21.11.2013

Pfeilförmig in die Zukunft

Nissan zeigt auf der Tokyo Motor Show 2013 die pfeilförmige Studie BladeGlider. Und damit eine neue, interessante Form der Elektromobilität. Sehen Sie selbst!

Mit einer pfeilförmigen Studie will Nissan auf der Tokyo Motor Show 2013 neue Wege in die Elektromobilität aufzeigen. Der von Segelflugzeugen inspirierte, perlmuttfarbene BladeGlider wird über Radnabenmotoren an der Hinterachse angetrieben und bietet Platz für drei Passagiere.

Alle News und Tests zu Nissan

Die vordere Spur ist mit einem Meter deutlich schmaler als die hintere.

Einen Meter misst die vordere, schmale Spur, die hintere ist deutlich breiter. Diese Architektur biete durch ihre aerodynamische Form weniger Luftwiderstand als andere Autos, was den Stromverbrauch deutlich senke, schreibt Nissan in einer Pressemitteilung. Die aus dem Leaf bekannten Lithium-Ionen-Batterien sind tief und in Richtung Heck untergebracht; die Gewichtsverteilung von 30:70 zwischen Vorder- und Hinterachse verbessere genau wie die pfeilförmige Form das Kurvenverhalten. Die Karosserie besteht aus ultraleichtem carbonfaserverstärktem Kunststoff, der laut Nissan an der Unterseite für ausreichend Abtrieb sorgt.

Die Highlights der Tokyo Motor Show 2013

Das Cockpit erinnert an das eines Segelflugzeugs.

Innen macht der BladeGlider ebenfalls auf Überflieger: Die drei Sitze sind in V-Form angeordnet. Der Fahrer sitzt vorne mittig und hat dank des gläsernen Kuppeldachs angeblich fast 360 Grad Rundumsicht. Das, die Instrumentierung und das Lenkraddesign sollen den Eindruck unterstreichen, man säße an Bord eines Segelflugzeugs. Damit die beiden Passagiere gut auf ihre Sessel kommen, schwenkt der Fahrersitz beim Öffnen der Flügeltüren automatisch zur Seite. Das Einsteigen lohne sich, behauptet Nissan: Eine Fahrt im BladeGlider erzeuge ein "nachhaltiges Glücksgefühl".

Nissan BladeGlider: Elektrostudie auf der Tokyo Motor Show

Nissan BladeGlider Nissan BladeGlider Nissan BladeGlider

Autor: Maike Schade

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.