Nissan Coupé-Cabrio

Nissan öffnet den Micra Nissan öffnet den Micra

Nissan Coupé-Cabrio

— 19.09.2002

Nissan öffnet den Micra

Zur Weltpremiere des neuen Micra zeigt Nissan eine Cabrio-Studie mit Falt-Blechdach.

Jetzt hat auch Nissan sein Coupé-Cabrio. Mit der Studie Micra CC demonstrieren die Japaner, dass auch sie dem Trend zum modernen Cabrio mit faltbarem Blechdach folgen wollen. Offiziell ist der luftige Micra noch ein Prototyp, der nicht in Serie gehen wird, aber intern stehen die Zeichen gut für eine Serienfertigung. Möglicher Erscheinungstermin: nicht vor 2004.

Gut ein Jahr vorher, Anfang nächsten Jahres, rollt die Basis für den Luftikus zu den deutschen Händlern. Der komplett neu entwickelte Micra steht ab Ende Januar 2003 in den Schaufenstern. Das moderne Außendesign entstand übrigens in Japan, den Innenraum hat das europäische Designstudio entworfen.

Im Gegensatz zu seinen Konkurrenten wächst der Micra nicht über sich hinaus. Er bleibt mit Länge/Breite/Höhe von 3715/1660/1525 Millimetern seiner Klasse treu. Allerdings platzierten die Techniker die Achsen ein gutes Stück weiter auseinander. So wuchs der Radstand um 72 auf 2430 Millimeter – gut für mehr Platz im Innenraum. Dort sorgt zudem eine verschiebbare Rückbank für mehr Variabilität.

Zum Verkaufsstart gibt es vier Motoren: zwei Benziner mit rund 65 und 90 PS und zwei Diesel mit zirka 60 und 80 PS. Neben dem neuen Micra zeigt Nissan in Paris auch das Facelift des Almera; mit frischer Front und Heckpartie, einem modifizierten Bediensystem und neuen Motoren. So leisten die Benziner künftig 98 bzw. 116 PS und der neue Common-Rail-Diesel 82 PS. Verkaufsstart ist im Oktober 2002.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.