Nissan Cube Cubelist

Nissan Cube Cubelist

— 26.11.2009

Warten auf die Kult-Kiste

In den USA rollt der 2010er Nissan Cube schon zu den Händlern. Zu uns kommt die kantige Kiste ab März 2010. Bis dahin heizt Nissan den Appetit der Online-Community an.

Scheinbar sind sie in Mode, die kantigen Kisten à la Kia Soul oder Citroën C3 Picasso. Ab März 2010 rollt ein weiterer Exot zu uns: Nissan bringt nach langer Ankündigung den Cube. Der rollte in den ersten beiden Generationen nur in Japan und ausschließlich als Rechtslenker, jetzt soll er auch die USA (seit Sommer 2009) und Europa erobern. Und das zu durchaus attraktiven Preisen. Zumindest, wenn der Blick über den großen Teich erlaubt ist. Denn bei den Amis kostet das Basis-Modell mit 1,8-Liter-Benziner mit 122 PS und manueller Sechsgangschaltung schlanke 13.990 Dollar (knapp 9300 Euro). Wer ein CVT-Getriebe haben will, muss rund 16.000 Dollar (10.640 Euro) anlegen, selbst das chromverzierte und äußerst üppig ausgestattete Top-Modell "Krom" kostet umgerechnet nur 13.360 Euro. Das dürfte in Deutschland kaum zu schaffen sein, wahrscheinlicher ist, das wir die Dollarpreise in Euro bekommen.

Hier geht es zur Nissan-Markenseite

Die Heckklappe öffnet zur Seite, die rechte C-Säule fehlt.

Um die Wartezeit bis zur Vorverkaufsphase im Januar 2010 zu verkürzen, können sich Online-Jünger auf einer so genannten Cubelist registrieren. "Mitglieder der Cubelist sind Menschen mit scharfem Verstand und gutem Geschmack", dröhnt es aus der Marketing-Abteilung. "Lebe langsam, aber intensiv", heißt ihr Credo. Den Mitgliedern der CubeList wird eine Mitgliedskarte samt individuellem Code zugeschickt, die unter anderem das Vorrecht sichert, als erste einen Cube testen und vorbestellen zu können. Registrieren können sich Cube-Fans unter http://www.cubelist.de/home-login-de-20335.html. Der flippige Auftritt passt zum Auto: Der Coolness-Faktor des Cube ist hoch. Kurze Überhänge, scharfe Kanten oder die seitlich öffnende Heckklappe ohne C-Säule machen ihn einmalig. Das 3,98 Meter lange Gefährt bietet Platz für vier Personen. Der Cube steht auf der sogenannten B-Plattform, auf der unter anderem auch der Nissan Micra basiert. Um den Cube noch lässiger zu machen, gibt es jede Menge Zubehör zur Indivualisierung. In Europa sind ein 1,5-Liter-Diesel mit 103 PS und 1,6-Liter-Benziner mit rund 110 PS geplant.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.