Nissan Cube

Nissan Cube: Rückruf

— 29.07.2010

Airbag-Probleme im Cube

Der Würfel zickt: Weil der Fensterairbag Probleme machen kann, ruft Nissan den Cube zurück. 454 Fahrzeuge des Nippon-Kultmobils werden in die Werkstätten geschickt.

Auch Kultautos haben Schwächen: Im Fall des Nissan Cube schwächelt der Windowbag auf der Beifahrerseite und wird deshalb von Nissan in die Werkstätten gerufen. Der Luftsack kann wegen eines fehlerhaften Sensors bei einem Unfall nicht richtig auslösen. Insgesamt sind in Deutschland 454 Einheiten aus dem Produktionszeitraum zwischen August und Dezember 2009 betroffen. Weltweit müssen etwa 2300 Cube zum unfreiwilligen Service. Während eines etwa zweistündigem Werkstattaufenthalts wird der Windowbag komplett ausgetauscht.

Überblick: Alle News und Tipps zum Nissan Cube

Die Aktion ist für die Kunden kostenlos. Das Kraftfahrt-Bundesamt ist informiert und schreibt die Halter an.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.