Aufwärts mit den Preisen: Nissan Pathfinder und andere Modelle werden teurer

Nissan erhöht die Preise

— 07.07.2008

Auch Japan kann

Das zweite Mal in diesem Jahr: Nissan zieht die Preise für viele aktuelle Modelle an. Tiida, Micra & Co werden um durchschnittlich 0,9 Prozent teurer.

Rückwirkend zum 1. Juli 2008 erhöht Nissan die Preise um durchschnittlich 0,9 Prozent. Schon wieder: Erst zum April waren Micra, Pathfinder und Qashqai zwischen 0,7 und 1,7 Prozent teurer geworden. Der neuerliche Preisaufschlag macht zum Beispiel beim Nissan Tiida, dem neuen Herausforderer des VW Golf, glatt 190 Euro mehr beim Grundmodell aus. Die Ausstattungsvariante Visia mit 1,6 Litern Hubraum kostete früher 15.990, nun 16.180 Euro.  Mit einer Vier-Stufen-Automatik ausgerüstet, heißt er Acenta und kostet statt bisher 19.840 nun 20.030 Euro, also ebenfalls 190 Euro mehr. Beim günstigsten Modell, dem Kleinwagen Micra, kostet der Einstieg in die Nissan-Familie statt bisher 10.990 Euro nun 11.100 Euro, also 110 Euro mehr für das Grundmodell Visia mit 1,2-Liter-Motor. Der größte Nissan, der Pathfinder, steht jetzt mit mindestens 36.950 Euro auf der Preisliste, das sind 430 Euro mehr als zuvor.

Von der Preisanpassung nicht betroffen sind der 350Z und der 350Z Roadster, der Micra C+C sowie der Cabstar. Auch die Preise für den Familien-Van NOTE und den QASHQAI in der Ausstattungslinie visia bleiben konstant. Die Preise für Sonderausstattung bleiben bis auf wenige Ausnahmen konstant.

Nachstehend die neuen Preise, jeweils für das Grundmodell

Modell Preis
Micra 11.100 Euro
Note 13.990 Euro
Tiida 16.180 Euro
Qashqai 19.990 Euro
X-Trail 23.310 Euro
Pathfinder 37.380 Euro
Navara 27.730 Euro
Interstar 22.300 Euro (zzgl. MWSt.)
Primastar 19.940 Euro (zzgl. MWSt.)
Kubistar 11.300 Euro (zzgl. MWSt.)
NP300 Pickup 18.220 Euro (zzgl. MWSt)

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.