Erste Bilder vom Nissan GT-R

Nissan GT-R Nissan GT-R

Nissan GT-R in Tokio

— 17.10.2007

Ein Speedboot als Flaggschiff

Nissan wird auf der Tokyo Motor Show den Supersportler GT-R enthüllen. Erste Bilder von der Serienversion gibt's schon jetzt!

Nissan behandelt sein künftiges Flaggschiff GT-R so vorsichtig wie die Akademie ihren Nobelpreis. Auf der Tokyo Motor Show 2007 soll der japanische Supersportler enthüllt werden, und was er unter der Haube trägt, ist bis dahin ein dickes Geheimnis. Ha, denkste. Irgendein Journalist hat sich nicht an die Sperrfrist gehalten und posaunte nun fröhlich die technischen Daten heraus: Ein 3,8-Liter-V6 mit zwei Turboladern und 473 PS soll für Vortrieb sorgen, heißt es da. Mit 590 Nm Drehmoment, Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe und Allradantrieb soll der GT-R weniger als vier Sekunden bis Tempo 100 brauchen und rund 310 km/h schnell sein. Das wäre eine klare Kampfansage an die deutsche Premium-Konkurrenz rund um Porsche, Mercedes und BMW. autobild.de hakte bei Nissan Deutschland nach, doch Markensprecher Michael Schweitzer tut, was ein Profi in dieser Situation tun muss: Er bestätigt nicht, aber er dementiert auch nicht.

Bis zur offiziellen Enthüllung des GT-R am 24. Oktober 2007 sind die neuen Details also nicht mehr als "Informationen aus Expertenkreisen". Immerhin gibt es frisches Bildmaterial vom unverhüllten Serienfahrzeug (mehr davon in der Bildergalerie). Ein paar harte Fakten aus sicherer Quelle sprudelten dann aber doch noch: Zunächst startet der GT-R auf dem japanischen Markt, 2008 kommt er nach Europa. Weitere Infos zur Geschichte des GT-R und zum Prototyp gibt's bei Nissan im Internet. Und natürlich bei autobild.de: Unser Fotograf hatte bereits im Juni beim Festival of Speed im britischen Goodwood ein Testfahrzeug abgeschossen.

Autor: Michael Voß

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.