Nissan Leaf (2018): Erlkönig

Nissan Leaf (2018): Erlkönig

— 26.06.2017

Neuer Nissan Leaf fährt teilautonom

Der neue Nissan Leaf soll teilautonom fahren und mit einer größeren Reichweite punkten. Das Elektroauto könnte Anfang 2018 durchstarten.

Erlkönig als Vorbote: Der Nissan Leaf scheint künftig nicht mehr so extrovertiert gezeichnet zu sein.

Die AUTO BILD-Erlkönigjäger haben den neuen Nissan Leaf auf Testfahrt erwischt. Mit zwei Pototypen war Nissan in den USA unterwegs. Die Testfahrzeuge lassen schon erste Rückschlüsse auf das kommende Design zu: So ist der Leaf künftig insgesamt etwas kantiger gezeichnet, an der Front fallen der V-förmige Kühlergrill und die horizontal liegenden Scheinwerfer auf. Anders als beim Vorgänger scheinen die Leuchten nicht mehr in die Fronthaube hineinzureichen. An der Dachlinie hat sich kaum etwas verändert, am Heck dagegen schon: Die weit nach oben gezogenen Rückleuchten gehören offenbar der Vergangenheit an, die kompakter gestalteten Leuchteinheiten sitzen künftig auf Höhe der Taille.

Hybrid- und Elektro-Neuheiten bis 2022

VW Crossover-Coupé/I.D. CUVe Illustration Skoda E-Coupé Illustration

Bilder vom Innenraum zeigen konventionelles Cockpit

Der Innraum ist klarer und weniger verspielt als beim Vorgänger

Auch der Innenraum macht auf den ersten Erlkönig-Bildern einen konventionelleren Eindruck. Der Tacho besteht aus einem Bildschirm, die Mittelkonsole beherbergt das Infotainment. Direkt darunter befindet sich die Bedienung der Klimaanlage, der bekannte runde Ganghebel bleibt. Das Lenkrad scheint schlankere Stege zu bekommen. Insgesamt erinnert das Interieur stärker an die aktuelle Nissan-Designlinie.

Mehr Reichweite und teilautonomes Fahren

Die langen Rückleuchten sind Geschichte. Kleinere Heckleuchten übernehmen den Job.

Laut AUTO BILD-Informationen liegt das Augenmerk beim neuen Leaf auf mehr Reichweite und neuartigen teilautonomen Technologien. So soll die Batterie im neuen Leaf statt bislang 30 kWh eine Kapazität von 60 kWh bekommen. Damit könnte der E-Nissan eine Reichweite von rund 320 Kilometern erreichen. Außerdem soll Nissans autonomes "ProPILOT"-System im Leaf verfügbar sein. Mithilfe dieses Features soll der Stromer bei langsamer Fahrt selbstständig beschleunigen, lenken und abbremsen können (wie im Video zu erkennen).
Des Weiteren könnte der elektrische Nissan eine induktive Ladetechnik bekommen. Auch eine autonome Einpark-Funktion ist denkbar. Vorgestellt werden könnte der neue Nissan Leaf am 6. September 2017 im Zuge eines speziellen Events. Zu den Händlern könnte er Anfang 2018 rollen.

Nissan Leaf (2018): Erlkönig

Autor: Andreas Huber

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung