Nissan Leaf: Sonderlackierung

Nissan Leaf: Sonderlackierung

— 20.03.2015

Leuchtendes Vorbild

Nissan stellt als erster Autohersteller die Verwendung von nachleuchtender Farbe ab Werk in Aussicht. Ein Versuch mit einem Nissan Leaf!

Die Farbe auf Strontium-Basis gibt in der Dunkelheit bis zu zehn Stunden lang Licht ab.

Fahrer eines Nissan Leaf könnten in Zukunft nicht nur metaphorisch zum leuchtenden Vorbild werden. Zusammen mit Hamish Scott, Erfinder einer auf Strontiumaluminat basierenden Leuchtfarbe für Fußwege und Straßen, hat Nissan einen phosphoreszierenden Autolack entwickelt. Laut dem japanischen Autohersteller soll die Farbe etwa 25 Jahre lang ihre Leuchtkraft behalten können. Abhängig von der vorher absorbierten Menge an UV-Licht kann die Spezialfarbe bis zu zehn Stunden im Dunkeln nachleuchten. Das erste Modell, das zu Testzwecken damit lackiert wurde, ist ein Nissan Leaf. Wann und zu welchem Preis Nissan-Kunden ihre Autos ab Werk nachleuchten lassen können, wurde nicht gesagt.

Leuchtender Leichtbau: Edag Light Cocoon in Genf 2015

Mehr dazu im Video:

Autor: Jonathan Blum

Stichworte:

Autolack

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.