Nissan Micra gegen Renault Twingo: Test

Nissan Micra Renault Twingo Nissan Micra Renault Twingo

Nissan Micra gegen Renault Twingo: Vergleich

— 06.10.2010

Wo bleibt der Charme?

Damenwahl: Daniela Pemöller trifft den neuen Nissan Micra und den Renault Twingo. Zwei Minis, denen in jüngster Generation irgendwie der Pfiff abhanden gekommen ist. Ein Vergleich.

Der verschmitzt schmunzelnde Schnauzer? Weg. Der knuffige Knackpo? Weg. Nur die niedlichen Nilpferdaugen sind geblieben. Aber vieles, woran die Blicke liebevoll hängenblieben – futsch. Tja, wer die Welt erobern will, muss Opfer bringen. Bisher wurde der Micra nur in Japan und Europa verkauft. Der Neue soll nun die ganze Welt erobern. Erst hat Renault den Twingo glatt gebügelt und jetzt Schwester Nissan ihren Micra. Mich macht das traurig. Was ist nur aus all den zauberhaften Knutschkugeln geworden? Der Marienkäfer-Charme des Micra ist einem – ja, was eigentlich? – gewichen. Mein Knuddel von gestern ist heute ein Neutrum. Verwechselbar wie die Einkaufsstraßen der Metropolen. Es stimmt wohl, was der Volksmund sagt: Allen Menschen recht getan, ist eine Kunst, die keiner kann.

Überblick: Alle News und Tests zum Renault Twingo

Tendenziell bieder: Die zweite Generation des Twingo hat sehr viel Charme verloren.

Ähnlich erging es ja schon dem Twingo vor drei Jahren. Keine hübschen Kulleraugen mehr, kein breites Lächeln, keine türkisbunten Knöpfe – aber immer noch die gleichen unpraktischen Türgriffe. Bieder wie meine Patentante. Ich stelle fest: Wenigstens das elektrische Sonnenschiebedach und die besonders für große Einkäufe praktischen, weil separat verstellbaren Sitze im Fond des Twingo sind geblieben. Vier Türen wie beim Micra sucht Frau hier aber immer noch vergebens. Beim Japaner fehlen mir die geliebten Accessoires. So hängt die Handtasche jetzt nicht mehr am ausfahrbaren Haken, sondern muss auf dem Beifahrersitz Platz nehmen. Das Display, das einst mit einer riesigen Torte zum Geburtstag gratulierte, ist einem bedienerfreundlichen Navi gewichen. In unserer globalen Welt ist halt kein Platz für Spielkram.

Überblick: Alle News und Tests zum Nissan Micra

Etwas beliebig: Der Nissan ist ein ausgereifter, leider auch verwechselbarer Kleinwagen.

Dafür sind beide Minis deutlich gereift, bessere Kleinwagen als ihre charismatischen Vorgänger. Immerhin begrüßt mich der Micra mit sympathischem, hellem Interieur: Lederlenkrad, cremefarbene Stoffsitze, schicke zweifarbige Plastikarmaturen, großes, aber leider nicht zu öffnendes Sonnendach. Das Fahren bringt bei beiden Spaß. Ohne Gebrüll sprintet der 75 PS starke französische Vierzylinder souverän durch die Stadt. Kann aber mit dem japanischen 80-PS-Dreizylinder nicht mithalten. Eher beleidigend ist die neue Einparkhilfe im Micra. Drei Schwierigkeitsgrade – Amateur, Normal und Experte – stehen zur Wahl. Doch statt beim Einparken zu helfen, misst der Sender lediglich die Länge einer Lücke. Als wenn Frau das nicht selbst kann.

Was dem Design an Weltklasse fehlt, bietet der Preis. Zumindest beim Japaner. Mit 10.740 Euro kostet die neue Basisversion 480 Euro weniger als bisher. Dafür bekommen Mann und Frau viel Platz, fünf Türen, sechs Airbags, ESP und Servolenkung serienmäßig. Der 75-PS-Twingo hat nur vier Airbags, kein ESP als Grundausstattung und kostet ab 9990 Euro. Verdammt günstig. Doch für beide gilt: Stil nicht inklusive – Charme nur gegen Aufpreis.

Technische Daten Renault Twingo Eco 1.2 LEV 16V 75 Vierzylinder, vorn quer • vier Ventile pro Zylinder • Hubraum 1149 cm³ • Leistung 55 kW (75 PS) bei 5500/min • max. Drehmoment 107 Nm bei 4250/min • Vorderradantrieb • Fünfganggetriebe • Tankinhalt 40 l • 0–100 km/h 12,3 s • Spitze 169 km/h • EU-Mix 5,1 l Super/100 km • CO2 119 g/km • Preis ab 9990 Euro.

Technische Daten Nissan Micra 1.2 Dreizylinder, vorn quer • vier Ventile pro Zylinder • Hubraum 1198 cm³ • Leistung 59 kW (80 PS) bei 6000/min • max. Drehmoment 108 Nm bei 4000/min • Vorderradantrieb • Fünfganggetriebe • Tankinhalt 41 l • 0–100 km/h 13,7 s • Spitze 170 km/h • EU-Mix 5,0 l Super/100 km • CO2 115 g/km • Preis ab 10.740 Euro.

Autor: Daniela Pemöller

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.