Nissan NV200 als London-Taxi

Nissan NV200 als London-Taxi

— 08.08.2012

Black Cab aus Japan

Nissan will den NV200 als Taxi in London etablieren. Eine Nissan-"Black Cab"-Studie wurde jetzt vorgestellt. In der Pipeline ist neben einer Diesel- auch eine Elektroversion.

Nissan hat eine Taxi-Studie auf Basis des Kompaktvans NV200 fr die britische Hauptstadt London vorgestellt. Nachdem die Japaner mit diesem Fahrzeug bereits den Zuschlag fr die Taxiflotte in New York erhielt, will Nissan jetzt den Londoner Taximarkt aufmischen. In der "Black Cab"-Studie als London Taxi hat der NV200 Platz fr fnf Passagiere: Drei nehmen auf der Rckbank Platz, fr zwei weitere Mitfahrer stehen klappbare Sitze entgegen der Fahrtrichtung zur Verfgung. Die Rckbank ist verschiebbar und schafft je nach Bedarf Raum fr Rollsthle oder mehr Gepck.

berblick: Alle News und Tests zum Nissan NV200

Taxen aus aller Welt

Der Beifahrersitz wurde entfernt, das bringt weiteren Stauraum. Seitliche Schiebetren erleichtern den Einstieg, ein groes Glasdach gibt den Blick nach oben frei.Neben dem ppigen Platzangebot wirft das Nissan-Taxi vor allem einen niedrigen CO2-Aussto in die Waagschale. Laut Nissan begngt sich der 1,5-Liter-Diesel des NV200 mit 5,3 Litern Diesel und emittiert 138 Gramm CO2 pro Kilometer, whrend die effizienteste Version des aktuellen Londoner Taxis TX4 satte 209 g/km CO2 in den Stadthimmel blst.

Bildergalerie

Noch sauberer knnte eine Elektroversion des NV200 Taxi-Passagiere transportieren. Dazu fhrt Nissan aktuell Gesprche mit allen Beteiligten ber weitere Investitionen in die erforderliche Lade-Infrastruktur. Fr die Taxi-Studie mit konventionellem Antrieb folgen in den kommenden Monaten noch diverse Tests, danach rechnet Nissan mit der vollstndigen Zertifizierung als London Taxi.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen gnstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung