Nissan Pathfinder 2004

Nissan Pathfinder: USA-Rückruf

— 26.04.2011

Rost an der Lenkung

Nissan ruft in den USA die Modelle Pathfinder und Infiniti QX4 zurück. Die Lenksäule kann rosten. Fahrzeuge in Deutschland sind nach aktuellem Stand nicht betroffen.

(dpa/sb) Rost zwingt den japanischen Autobauer Nissan zu einem Massenrückruf in den USA. Bei insgesamt 195.991 Geländewagen droht wegen der Korrosion im schlimmsten Falle die Lenkung auszufallen. Betroffen sind Nissan Pathfinder der Modelljahre 1996 bis 2004 sowie das Schwestermodell QX4 (Modelljahre 1997 bis 2003) der hauseigenen Nobelmarke Infiniti. Die US-Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA machte den Rückruf am Montag (25. April 2011) öffentlich. Allerdings sollen nur jene Autos in die Werkstätten, die in US-Bundesstaaten mit einem harten Winter angemeldet sind. Denn erst die Kombination aus Schnee und Streusalz setze der Lenkung zu.

Überblick: Alle News und Tests zum Nissan Pathfinder

Fahrzeuge in Deutschland sind nach derzeitigem Stand nicht betroffen. Auf Anfrage von autobild.de sagte eine Nissan-Sprecherin, die Winter in Deutschland seien mit den extremen Wintern in einigen US-Bundestaaten am Rand der Rocky Mountains oder in Kanada nicht zu vergleichen.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.