Nissan Pick-up Rally Raid

Nissan Pick-up Rally Raid

Nissan Pick-up Rally Raid

— 11.02.2004

Von der Wüste auf die Straße

Vier Etappen konnte der Nissan Pick-up bei der diesjährigen Rallye Dakar gewinnen. Jetzt geht die zivile Version auf die Großstadtpiste.

Mit dem Wagen können sich ganz normale Pick-up-Fahrer wie die Rallye-Asse Colin McRae oder Ari Vatanen fühlen. Allerdings geht es nicht ganz so rüde zu wie in der Rennversion. Das in Rot, Schwarz und Silber erhältliche Sondermodell auf Basis des Pick-Up Navara 4x4 Dobble Cab ist von außen an der Sonderlackierung, an 16-Zoll-Leichtmetallfelgen mit Breitreifen in der Dimension 265/70 R16 sowie Trittbrettern und Nebelscheinwerfern zu erkennen. Ein optional erhältliches Styling-Paket wertet die Optik zusätzlich mit silberfarbenem Überrollbügel und einem Dachträgersystem aus Aluminiumrohren auf.

Im Innenraum geht es dazu farblich abgestimmt weiter. Der Instrumententräger ist ebenso wie die Verkleidung der Türen und der Dachpfosten in Schwarz gehalten. Nur die silbergrauen Sitzflächen und die silberne Mittelkonsole bieten einen Kontrast. Mit einer Klimaanlage, einem zweifarbigen Lederlenkrad, elektrischen Fensterhebern und einer Radio-/Kassetten-Kombination mit 6-fach CD-Wechsler ist der Nissan gut ausgestattet. Den "Luxus" dieses Arbeitsplatzes hätten die Rallypiloten sicher auch gerne gehabt.

Der Pick-up wird von einem 2,5-Liter-Turbodiesel-Direkteinspritzer mit Ladeluftkühlung angetrieben. Der Motor leistet 133 PS und entwickelt sein maximales Drehmoment von 304 Nm bei 2000 Umdrehungen. Da das zulässige Gesamtgewicht bei 2860 Kilogramm liegt, besteht die Möglichkeit, das Fahrzeug als Lkw zu versteuern. Der Nissan Pick-up Rally Raid kann ab sofort für 28.690 Euro bestellt werden. Styling-Paket (1000 Euro) und Lackierung in Quarzsilber-Metallic (490 Euro) kosten extra.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.