Nissan Pivo 3 auf der Tokyo Motor Show 2011

Nissan Pivo 3 auf der Tokyo Motor Show 2011

— 09.11.2011

Clever parken

Auf der Tokyo Motor Show 2011 präsentiert Nissan mit dem Pivo 3 die mittlerweile dritte Generation des Konzeptfahrzeugs für die Stadt. Die Studie soll zeigen, wie man die leidigen Parkplatzsuche beenden kann.

Mit dem Pivo 3 zeigt Nissan auf der Tokyo Motor Show (3. bis 11. Dezember 2011), wie sich die Japaner die Zukunft des Elektrofahrzeugs für die Stadt bzw. für die tägliche Pendelei in die Stadt vorstellen. Der Dreisitzer wird mittels elektrischer Radnabenmotoren angetrieben. Schmale Hinterreifen und die nicht mal drei Meter lange Konstruktion machen aus dem Pivo 3 ein extrem wendiges Auto. Er kann (fast) auf der Stelle wenden, dafür reicht eine vier Meter breite Straße. Die Elektronik des Pivo 3 soll vor allem die leidige Parkplatzsuche in Städten erleichtern. Auf entsprechend ausgerüsteten Parkflächen ortet er durch das automatische Einparksystem AVP (Automated Valet Parking) selbstständig einen freien Parkplatz und steuert diesen auch an. Die Wegfahrt gestaltet sich noch einfacher: Fahrer können das Auto per Handy zur Parkplatzausfahrt beordern!

Überblick: Die Stars auf der Tokyo Motor Show 2011

Damit hat Nissan das Konzept des Pivo neu überdacht. Auch die dritte Generation ist eine Studie, sieht aber seriennäher als der Vorgänger aus. Der Pivo 2, der 2007 in Tokio für Aufsehen sorgte, erinnerte optisch eher an einen fahrenden Pokémon. Die Fahrerkabine war kugelförmig und drehbar und Nissan spielte mit Technologien wie der Gesichtserkennung des Fahrers und der Kommunikation zwischen Fahrer und Fahrzeug.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung