Rückruf: Nissan Qashqai / NV 200

Nissan Qashqai und NV 200: Rückruf

— 12.03.2015

Lenkrad kann sich lösen

Nissan ruft in Deutschland rund 19.000 Qashqai, Qashqai+2 sowie NV200 zurück. Im Extremfall kann sich das Lenkrad von der Nabe lösen.

Bei drei Nissan-Typen kann es Probleme mit der Lenkung geben. Deshalb rufen die Japaner in Deutschland 16.656 Qashqai (J10), Qashqai+2 (JN10) sowie 2802 NV200 (M20) in die Werkstätten. Durch eine unzureichende Materialfestigkeit der Lenkradnabe kann sich eventuell das Lenkrad lösen. Betroffen sind zwischen dem 27. Februar 2012 und 16. Mai 2012 (J10, JN10) bzw. zwischen dem 27. Februar 2012 und dem 20. April 2012 (M20) gebaute Autos. In der Werkstatt wird das Gussherstellungsdatum der Nabe überprüft und gegebenenfalls das Lenkrad ersetzt. Die Kontrolle dauert laut Nissan zehn Minuten, falls das Lenkrad getauscht werden muss, sind 15 Minuten zusätzlich eingeplant. Die Halter werden vom Kraftfahrt-Bundesamt angeschrieben. Bei diesem Rückruf handelt es sich um Aktion aus dem Jahr 2012, die jetzt ausgeweitet wurde.
News und Tests: Nissan Qashqai und NV200

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.