Nissan Almera

Nissan: Rückruf für sieben Modelle

— 11.04.2013

Gefahr durch Beifahrerairbag

Nissan ruft weltweit 480.000 Autos zurück. Sieben ältere Modelle sind betroffen. Ein Modul am Beifahrerairbag kann versagen.

(sb/dpa) Massenrückruf bei Nissan: Die Japaner rufen weltweit circa 480.000 Autos wegen eines fehlerhaften Airbagmoduls auf der Beifahrerseite zurück. Im Extremfall kann der Airbag nicht richtig auslösen. "In Folge eines Produktionsfehlers kann der Druck bei der Entfaltung des Beifahrerairbags zu hoch werden. Dadurch kann es zu Beschädigungen des Airbaggehäuses kommen. Nissan hat bis jetzt aber keine Meldungen über solche Vorkommnisse registriert", teilte Nissan Deutschland mit. Betroffen sind die Modelle Almera (N16). Navara (D22), Pathfinder (R50), Patrol (Y61),Terrano II (R20), Tino (V10) und X-Trail (T30) aus dem Produktionszeitraum 2000 bis 2003. Laut einer Nissan-Sprecherin müssen in Deutschland 25.109 Autos in die Werkstatt.

Überblick: Alle News und Tests zu Nissan

Dort wird das Zündmodul des Beifahrerairbags kontrolliert und bei Bedarf ausgetauscht. Über die Dauer der Reparatur konnte Nissan noch keine Angaben machen. Das Kraftfahrt-Bundesamt ist informiert und schreibt die Halter an. Die fehlerhaften Airbags stammen vom japanischen Zulieferer Takata, dessen Europa-Sparte nach eigenen Angaben einst zusammen mit Daimler den allerersten Airbag entwickelte. Takata machte im Geschäftsjahr 2011/2012 zuletzt rund drei Milliarden Euro Umsatz. Die Internet-Seite von Takata war am Donnerstagmorgen (11. April 2013) vorübergehend nicht mehr erreichbar. Nach Angaben der Nachrichtenagentur Bloomberg beliefert Takata fast alle großen Autohersteller der Welt. Neben den betroffenen Japanern Toyota, Honda, Nissan und Mazda sind die deutschen Autobauer Daimler, Volkswagen und BMW demnach ebenso darunter wie die US-Hersteller Ford und General Motors sowie der italienische Konzern Fiat oder Hyundai aus Südkorea.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.