Novitec TuLesto

Novitec TuLesto Novitec TuLesto

Novitec TuLesto

— 17.04.2009

Bayern-Rakete mit 777 PS

Mit diesem Renner will Ferrari-Tuner Novitec der Konkurrenz vier armdicke Auspuff-Endrohre zeigen: Der TuLesto ist ein flacher Zweisitzer mit 777 PS und der erste in Eigenregie gebaute Novitec-Bolide.

Tief geduckt, durchtrainiert und äußerst dynamisch fährt die 4,62 Meter lange und Flunder vor. Der italienische Touch der Leichtbau-Karosserie aus Carbon kommt nicht von ungefähr. Der TuLesto wurde vom Designstudio Luca Serafini Stile in Modena entworfen. Charakteristisch sind die Front im Formel-1-Stil mit großen Lufteinlässen und die breit ausgestellte Kotflügel. Die fetten 20 und 21 Zoll großen Alurädern sind mit bis zu 355 Millimeter breiten Semi-Slicks bezogen. Das Fahrwerk besitzt in Höhe und Dämpfung variable Federbeine sowie verstellbare Stabilisatoren.

Aluminium-Chassis und Carbon im Innenraum

Leichtbau: Der TuLesto besteht zum größten Teil aus Aluminium und Carbon.

Das 1260 Kilogramm-Leichtgewicht verfügt über ein Aluminium-Chassis mit integrierter Sicherheitszelle für Fahrer und Beifahrer. Damit die beiden Insassen trotzdem entspannt reisen und nicht ins Schwitzen kommen, bietet der betont sportlich gestaltete Innenraum auch Komfort-Features wie Klimaanlage und ein High-End-Soundsystem. Armaturenbrett, Mittelkonsole, Türverkleidungen sowie die beiden auf Fahrer und Beifahrer abgestimmten Schalensitze mit Leder- oder Alcantrara-Polsterung bestehen aus Carbon. Selbst die Schaltwippen am Lenkrad, mit denen das halbautomatische Sechsganggetriebe bedient wird, bestehen aus dem teuren Leichtbaustoff.

Der Achtzylinder schiebt den TuLesto auf über 350 km/h

Der V8-Bi-Kompressor bringt 777 PS. Da bleibt selbst Ferrari-Fahrern die Spucke weg.

Herzstück des TuLesto ist ein klanggewaltiger, hinter den Sitzen eingebauter Achtzylinder-Bi-Kompressor mit 4,4 Litern Hubraum und stolzen 777 PS. In nur 3,4 Sekunden schießt der den Wagen von 0 auf 100 km/h, nach 22,6 Sekunden sind 300 km/h erreicht. Spitze: über 350 km/h. Das Triebwerk atmet durch einen auffälligen Lufteinlass auf dem Dach. Der TuLesto wird zum 20-jährigen Jubiläum der Firma Novitec aus dem bayerischen Örtchen Stetten in limitierte Auflage von nur elf Exemplaren gebaut. Über die Preise schweigt der Ferrari-Tuner – wir schätzen aber, dass gut 500.000 Euro investiert werden müssen.

Autoren: Axel Sülwald,

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.