BMW auf dem Nürburgring

Nürburgring

— 21.12.2009

Touri-Fahrten werden nicht teurer

Die neue Geschäftsführung des Nürburgrings setzt erste Zeichen. So werden die Privat-Fahrten auf dem GP-Kurs und der Nordschleife nicht teurer. Im Fokus soll weiter der Motorsport stehen.

Fans des Nürburgrings können sich freuen: Die neue Geschäftsführung der Nürburgring GmbH unter der Führung von Hans-Joachim Koch hat beschlossen, die von Vorgänger Walter Kafitz angekündigte Preiserhöhung für Touristenfahrten auf der Grand-Prix-Strecke und der Nordschleife wieder zurückzunehmen. So bleibt es bei 22 Euro für eine Runde in der Grünen Hölle, 25 Runden kosten wie bisher 390 Euro, die Jahreskarte weiterhin 1075 Euro. Dabei geht die Führung neue Wege. Geplant ist der Übergang des Nürburgring-Betriebes von einer mehrheitlich landeseigenen Gesellschaft in eine private Betreibergesellschaft unter der Leitung der Lindner Unternehmensgruppe mit Fokussierung auf den Motorsport. Der Ring als Freizeitpark scheint in den Hintergrund zu rücken.

Ring-Card ersetzt zu teuer bezahlte Tickets

Koch begründete den Schritt mit dem Fahrerlebnis: "Der Mythos Nürburgring erschließt sich am besten als Fahrer oder Beifahrer auf der Nordschleife. Wir werden dieses Erlebnis auch weiterhin einem großen Kreis von Fans zu einem angemessenen Preis ermöglichen. Und warum Preise erhöhen, wenn sich weder Service noch Angebotsqualität verbessert haben? Sicherheit geht vor und muss permanent optimiert werden, aber das ist selbstverständlich und dafür werden auch immer investive Mittel zur Verfügung stehen", so der Geschäftsführer. Und der Ring soll, wenn möglich, das ganze Jahr genutzt werden können: "Solange die Wetterverhältnisse es zulassen, sollen die Touristenfahrten verlässlich an jedem Tag im Jahr stattfinden, entweder auf der Nordschleife oder auf der Grand-Prix-Strecke", sagte Koch. Wer bereits Nordschleifentickets zu höheren Preisen erworben hat, bekommt diese in Form eines Guthabens auf einer sogenannten "Ring-Card" erstattet. Die Karten werden in den kommenden Tagen versendet. Derzeit lockt der Ring noch bis 3. Januar 2010 mit der "Winter Action" und weihnachtlichem Rahmenprogramm.



Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.