Nummer 53 lebt

"Herbie" kommt zurück

Nummer 53 lebt

— 08.06.2005

Comeback des tollen Käfers

"Herbie" ist wieder da. Fast vierzig Jahre nach seiner Premiere kehrt der Käfer auf die Leinwand zurück.

Die älteren Semester werden sich an den legendären VW Käfer mit der Nummer 53 noch erinnern: "Herbie" trieb 1968 als Star der vierteiligen Walt-Disney-Filmreihe allerhand Schabernack mit Fahrern und Feinden. Der graue Import-Käfer entwickelte sich mit überautomobilen Fähigkeiten, maschineller Intelligenz und einem erstaunlichen Sinn für Humor und Gerechtigkeit zum echten Blockbuster. Zeitweilig war der sympathische Blechheld zumindest bei den jungen Autofans in aller Munde.

Nun ist Herbie zurück. Wie schon in den Anfängen seiner Filmkarriere hat er auch im fünften Teil namens "Fully Loaded" reichlich Abenteuer zu bestehen. Diesmal will seine neue Besitzerin Maggie Peyton mit dem im Vergleich zu seinen Vorgängern deutlich PS-stärkeren Käfer NASCAR-Champion werden. Und tatsächlich stellt sich der Erfolg ein, was natürlich Neider auf den Plan ruft, die "Herbie" mit der ganzen Routine aus fast 40 Jahren Action-Schaupielerei souverän bekämpft. Dieser Käfer läßt sich nichts gefallen – das hat Tradition.

Schon bald wird das neu entfachte "Herbie"-Fieber auch nach Deutschland schwappen: Am 30. Juli (fünf Tage vor dem Kinostart) rufen Disney und Volkswagen zur größten Herbie-Parade der Welt auf Berlins Vorzeigeallee "Straße des 17.Juni" auf und bitten um tatkräftige Unterstützung aller Käfer- und Beetle-Fahrer. Die Teilnahme an der Deutschlandpremiere von "Herbie fully loaded – Ein toller Käfer startet durch" am selben Abend in der Berliner Waldbühne ist für alle Teilnehmer der Parade kostenlos. Weitere Informationen sowie das Anmeldefomular zur "Käfer"-Parade gibt es im Internet unter www.herbie-parade.de.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.