Öko-Label für Neuwagen

— 10.12.2012

Ein Jahr Etikettenschwindel

Das sogenannte Öko-Label für Neuwagen ist im Dezember 2012 ein Jahr alt geworden. Seine Bilanz fällt mäßig aus: Nur ein Drittel der Käufer kennt die umstrittene CO2-Kennzeichnung, wie eine repräsentative Umfrage ergab.



Es verspricht eine "Entscheidungshilfe beim Autokauf" – und führt doch größtenteils in die Irre: das seit Dezember 2011 für Neuwagen vorgeschriebene Pkw-Label für CO2-Ausstoß. Einer repräsentativen Umfrage der Deutschen Energie-Agentur (dena) zufolge wartet das "Öko-Label" auch an seinem ersten Geburtstag weiter auf seinen Durchbruch. Denn: Nicht mal ein Drittel (31 Prozent) aller befragten Autokäufer kennen die neue Klassifizierung. Immerhin fast zwei Drittel derer schätzen sie laut dena als eine wichtige Hilfe bei der Fahrzeugwahl ein, 61 Prozent verbinden mit der Energiekennzeichnung Positives.

Mehr Infos: Start des Pkw-Labels

Das Prinzip ist schon länger von Waschmaschinen oder Kühlschränken bekannt: Farbige Balken mit Buchstaben signalisieren sehr gute (grün, A+) bis sehr schlechte (rot, G) Energieeffizienz. Das Problem beim von VDA und Bundesregierung propagierten Pkw-Label: Der CO2-Ausstoß wird in Relation zum Gewicht gesetzt, sodass ein Audi Q7 als umweltfreundlicher eingestuft wird als ein Smart. So hagelte es schon vor seiner Einführung Kritik: Der Verkehrsclub Deutschland (VCD) sprach von einem "grünen Mäntelchen für schwere Nobelkarossen", Ex-Umweltminister Jürgen Trittin kritisierte die Bundesregierung für ihr "Einknicken vor der deutschen Automobil-Lobby". Auch Volker Lange, Präsident des Importeursverbandes VDIK, sah "keine Vorteile für den Verbraucher".

Bilder: Autos mit dem höchsten CO2-Ausstoß

Ferrari 599 GTO

Lesen Sie auch: Triumph der Lobbyisten

Dass Kennen nicht gleich Wissen bedeutet, zeigt zudem eine weitere Erkenntnis der dena-Erhebung: Nur jeder zweite Befragte konnte das Prädikat "G" als negativ identifizieren. Die dena will nun mit einem Internet-Portal für Aufklärung sorgen. Dabei ist die Sache eigentlich ganz einfach: Statt auf die Grafik sollte der umweltbewusste Kunde nur auf den tatsächlichen CO2-Ausstoß achten. Der wird auf dem Label weiter oben nämlich auch angegeben.

Hilfe: Die wichtigsten Antworten zum Thema CO2



Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige