Oettinger Golf TCR Germany Street (2018): Vorstellung

Oettinger Golf TCR Germany Street (2018): Vorstellung, Marktstart, Test

Oettinger bringt TCR auf die Straße

VW-Haustuner Oettinger verpasst dem Golf GTI das Design des TCR-Sportwagens. Dazu gibt's bis zu 450 PS. AUTO BILD hat schon dringesessen.

Der Heckspoiler ist seitlich nummeriert. Die Heckschürze ist deutlich breiter als beim Serien-Golf.

Es ist schon beinahe Tradition, dass VWs Haustuner Oettinger mit einer Weltpremiere an den Wörthersee fährt. Anlässlich des 37. GTI-Treffens zeigten die Friedrichsdorfer den nummerierten Oettinger TCR Germay Street. Der umgebaute Golf soll das Design des TCR-Sportwagens auf die Straße bringen. Heißt: breite Frontschürze mit verstellbarem Frontsplitter, eine modifizierte Motorhaube und breite Kotflügel mit Radhausentlüftungen. Seitlich fallen der vergrößerte Seitenschweller und 20-Zoll-Felgen sowie die hinteren Radhausverbreiterungen auf. Das Heck wird von einem großen Heckflügel mit "Racing-Wings" dominiert. Auch hier kommt eine verbreiterte Heckschürze zum Einsatz. Insgesamt ist das Fahrzeug im Vergleich zum Standard-Golf um über 80 Millimeter in der Breite gewachsen. Marktstart ist im Juni 2018.

37. GTI-Treffen Wörthersee (2018)

Innenraum: Tiefe Sitzposition beim Traditionstuner

Abgesehen von den Recaro-Sportsitzen ist im Innenraum fast alles wie im GTI.

Oettinger legt auch beim Innenraum Hand an. Dabei greift der Tuner auf wenige, dafür aber extreme Mittel zurück. Fahrer und Beifahrersitz werden gegen Recaro-Schalensitze mit Dreipunktgurt getauscht. Sie vermitteln schon im Stand enorm viel Seitenhalt, sind aber nicht sonderlich bequem. Mithilfe der Sitze wird eine für einen Golf ungewohnt niedrige Sitzposition erreicht, für die sportliche Fahrweise sicherlich ein Pluspunkt. Die Einstiegsleiste erhält eine Plakette auf der die Nummerierung des Fahrzeugs zu sehen ist. Ansonsten bleibt der Innenraum typisch GTI. Auch die Rücksitzbank bleibt unangetastet, auf Wunsch wäre hier aber auch ein Überrollkäfig möglich. Das Sportlenkrad liegt gut in der Hand, die Verarbeitung des gesamten Innenraums ist gut.

VW Golf 7 GTI TCR Concept (2018): Test, alle Infos

Modifizierte 2.0-TSI-Motoren mit über 450 PS

Massive Auspuffanlage im Heckdiffusor des Oettinger TCR Germany Street.

Als Oettinger TCR leistet der umgebaute Golf 360 PS und 470 Nm Drehmoment. Optional kann sich aber auch aus dem sonstigen Oettinger-Sortiment bedient werden. Dann stehen modifizierte 2.0-TSI-Motoren mit über 450 PS zur Verfügung. Für das nötige Handling sorgt im TCR Germany Street ein Gewindefahrwerk. Preise nennt der Tuner noch nicht.

Oettinger Golf TCR Germany Street (2018): Vorstellung

Andreas Huber

Fazit

Oettinger macht den Golf GTI mit wenigen Mitteln ziemlich extrem. Allein die Sitzauswahl ist für ein "Serienfahrzeug" gewagt, dass die Tuner den restlichen Innenraum original belassen haben wird sicher nicht jedem gefallen. Trotzdem bringt er vielleicht genau jene Attribute mit sich, die sich Fans beim GTI TCR von VW vielleicht gewünscht hätten.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.