Oklahoma Farmtruck: SEMA 2014 Sitzprobe

Oklahoma Farmtruck Oklahoma Farmtruck Oklahoma Farmtruck

Oklahoma Farmtruck: SEMA 2014 Sitzprobe

— 04.11.2014

Ein Oldtimer auf Speed

Ein 1970er Chevrolet Custom/10 macht auf der SEMA 2014 mit lautem V8-Gebrüll, Lachgas-Anlage und 1600 PS von sich reden. Wir haben in dem Dragster-Oldtimer Platz genommen.

Unter der klapprigen Motorhaube wütet ein V8-Bigblock in Top-Zustand mit gut 1000 PS – mit Lachgas 1600 PS!

Ein mörderischer V8-Sound, schwarze Mega-Abgaswolken aus den dicken Sidepipes – schon auf der Fahrt zum Las Vegas Convention Center machen wir Bekanntschaft mit einem der Stars der Messe: dem "Oklahoma Farmtruck". Dieser 1970er Chevrolet Custom/10 Pick-up sieht auf den ersten Blick aus, als sei er bereits vor Jahren eingemottet worden. Das Blechkeit rostet vor sich hin, der Kofferraum gleicht einer Müllhalde, die Sitze sind verspeckt und verschlissen. Hinterm Steuer riecht es ein bisschen ranzig. Doch von wegen eingemottet, der Oklahoma Farmtruck ist einer der Sorte "außen und innen pfui". Der Oldtimer ist in den USA ein TV-Star. Denn unter der klapprigen Motorhaube wütet ein V8-Bigblock in Top-Zustand mit gut 1000 PS, der dank Lachgas-Zufuhr bis zu 1600 Pferdchen mobilisiert und bei Dragster-Rennen ein gern gesehener Gast ist.

SEMA 2014: Hennessey, ARK, Vortech – UPDATE

SEMA 2014 Vorschau SEMA 2014 Vorschau SEMA 2014 Vorschau

100-Meter-Sprint in 2,5 Sekunden

Die Sitze sind verspeckt und verschlissen, hinterm Steuer riecht es ein bisschen ranzig.

Hinter der automobilen Freakshow stehen die Protagonisten Sean Whitley und Azn, die mit ihrem rasanten Altblechhaufen Stars der US-TV-Serie "Street-Outlaws" auf dem Discovery Channel sind. Das Nummernschild mit der Aufschrift "ZZZZZZ"  soll ein Zeichen dafür sein, erklären die beiden, wie schnell der Farmtruck an der Zuschauermenge vorbeisaust. Zzzzzz – und weg. Als Beweis dafür stehen die rund zehn Sekunden,  die der Oklahoma Farmtruck auf die Viertelmeile (400 m) benötigt. Das bedeutet 100 Meter in 2,5 Sekunden. Da sieht Usain Bolt alt aus. Aber der tankt auch kein Rennbenzin mit 114 Oktan.

Die neuesten US-Pick-ups

Beim Start stellt sich der Pick-up auf die Hinterbeine

Sowohl außen als auch innen pfui: Der Kofferraum des Farmtruck gleicht einer Müllhalde.

Als Ölmessstab dient eine alte, verrostete Machete. Die Messebesucher werden durch einen Aufkleber ausdrücklich dazu aufgefordert, Fingerabdrücke auf dem Pick-up zu hinterlassen. Das ist gut für die Patina. Die Hinterräder sind mit riesigen Slick-Walzen ausgerüstet, damit der Chevrolet beim katapultartigen Dragster-Start einigermaßen die Spur hält. Dass vor lauter Lachgas-Druck schon mal die Nase hoch geht und der Pick-up auf den Hinterbeinen steht, ist hingegen nicht zu vermeiden. Ach ja: Auf dem Dach trägt der Chevy bei seinen Rennen ein Schild mit der Aufschrift "Papa Angelo's Pizzeria" – und ist damit der wohl schnellste Lieferservice der Welt.

Donks auf XXL-Felgen: Update

Bilder: High-Riser/Donks Bilder: High-Riser/Donks Bilder: High-Riser/Donks

Stichworte:

Achtzylinder Oldtimer V8

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.