Opel Adam S

Opel Adam S: Preis

— 19.11.2014

Das kostet der Opel Adam S

Der Opel Adam wird zum Rennzwerg: Als Adam S hat er satte 150 PS. Anfang 2015 steht der Winz-Sportler bei den Händlern, wir haben den Preis!

Der Dachspoiler ist Serie, die 18-Zoll-Räder mit Felgen im "Typhoon"-Design kosten extra.

Opel hat die Adam-Familie weiter ausgebaut. Ab Anfang 2015 wird das Topmodell der Baureihe der neue Adam S sein. Der Rennzwerg bekommt einen 1,4-Liter-Turbomotor mit 150 PS, der 220 Newtonmeter Drehmoment auf die Achse bringt. In Kombination mit einem kurz übersetzten Sechsgang-Schaltgetriebe springtet der Sport-Adam so aus dem Stand auf Tempo 100 in 8,5 Sekunden. Rund 210 km/h Spitze sind mit dem Triebwerk drin. Der Motor bietet Start/Stopp-Technologie und erfüllt die künftige Euro-6-Abgasnorm, den Verbrauch beziffert Opel im kombinierten Zyklus auf 5,9 Liter Super im Schnitt. Seine Stärken soll der Adam allerdings trotz des sportlichen Anspruchs nicht auf der Geraden, sondern eher auf kurvigen Strecken haben.

Üppige Optionen außen und innen

Dazu kommen das sportlich abgestimmte Fahrwerk und das OPC-Bremssystem, die den Adam S auch bei hohem Tempo sicher auf der Strecke halten sollen. Auch optisch macht der Adam S auf dicke Hose: Bei den optional erhältlichen 18-Zoll-Rädern im "Typhoon"-Felgendesign mit Reifen der Dimension 225/35 R 18 schimmern die rot lackierten Bremssättel durch, alternativ stehen auch 17-Zöller zur Wahl. Die Frontschürze mit Spoilerlippe, die stark konturierten Seitenschweller und ein Heckstoßfänger mit auffallendem Auspuffendrohr kennzeichnen den Sportler in der Familie. Insgesamt zehn Außenfarben plus vier weitere Dachkombinationen sind erhältlich. Der Heckspoiler oberhalb der Scheibe und das spezielle S-Logo an den C-Säulen komplettieren das Erscheinungsbild. Innen gibt es auf Wunsch Recaro-Sportsitze in Nappaleder (Aufpreis: 1300 Euro) oder ein Lederpaket inklusive schwarz-rotem Lederlenkrad, Lederschaltknauf und -handbremse und rote und weiße Beleuchtung an Instrumententräger und Türen. Darüber hinaus hat der Adam S getönte Frontscheiben, LED-Tagfahrlicht und -Rückleuchten, Klimatisierungsautomatik und das IntelliLink-Infotainment-System mit seinen Vernetzungsmöglichkeiten und Apps. Der Adam S kann ab sofort bestellt werden und rollt Anfang 2015 zu den Händlern. Bleibt der Preis: 18.690 Euro sind in der Liste verzeichnet. Einen Basis-Adam gibt es ab 11.750 Euro.

Autoren: , Jonathan Blum

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.