Opel Astra Eco4

Opel Astra Eco4 Opel Astra Eco4

Opel Astra Eco4

— 18.08.2003

Der 4-Liter-Astra

Ein leiserer Motor treibt dem Eco4 das Knurren aus. Ergebnis: ein Vollwert-Sparer mit ordentlichen Manieren.

Heilsame Kur gegen das Knurren

In seinem letzten Modelljahr ist der Astra ein bisschen in Vergessenheit geraten. Der frühere Golf-Gegner hat die Opel-Krise voll abbekommen und stürzte in der Käufergunst weit aus den Top-Rängen. Zu Unrecht, wie die jüngste Version zeigt: Der Astra Eco4 bekam einen neuen Motor mit mehr Leistung (80 statt 75 PS) und mehr Komfort. Sein Knausertalent hat der kompakte Rüsselsheimer dennoch nicht verloren.

Wie das? Der bekannte 1,7-Liter-Diesel erhielt eine heilsame Motorkur. Ein neuer Zylinderkopf und vor allem die moderne Common-Rail-Einspritzung haben ihn spürbar gebändigt. Der ehemalige Raubauz läuft nun ruhiger, das störende Nageln klingt subjektiv deutlich leiser. Der Eco4 ist damit ein ganzes Stück erwachsener geworden.

Genau das hat bisher schon im Eco4 begeistert: Man hat nie den Eindruck, schmerzhaft auf etwas zu verzichten. Im Alltag ist der Astra flott genug unterwegs und spurtet in ordentlichen 13,5 Sekunden auf Tempo 100, die Spitze stieg leicht auf 178 km/h. Die fünf PS im Vergleich zum Vorgänger sind nicht zu spüren. Was im Eco4 vor allem zählt, ist der Spritverbrauch, und da gibt Opel weiter 4,4 Liter Diesel als Normverbrauch an. Auf unserer Teststrecke schluckte der Astra 4,9 Liter (vorher 4,8). Wer mit vorausschauender Fahrweise knausern will, schafft leicht weniger, womit der Eco4 seinen Namen zu Recht trägt – als Vier-Liter-Astra.

Technische Daten

Angenehm, dass dieses rollende Sparschwein ohne die ruckelnden Technik-Tricks auskommt, die etwa im Lupo 3L stören. Kunststoff, Alu und Magnesium verringern das Fahrzeuggewicht um 100 Kilo; Heckspoiler, verkleideter Unterboden und die zehn Millimeter tiefer gelegte Karosserie senken den Luftwiderstand. Dazu schmale 175er-Sparreifen – fertig. Der Rest ist kein abgemagerter Hungerkünstler, sondern ein vollwertiger Kompakter: mit fünf Sitzen, großem Kofferraum, sicherem Fahrwerk und (endlich) ausgereifter Qualität.

Europaweit war der kleine Diesel im vergangenen Jahr schon der meistgekaufte Motor. Schade, dass Opel mit seiner neuen Preisliste bei uns kräftig kassieren will: Der Eco4 kostet wieder 1285 Euro mehr als der 85-PS-Benziner. Einziger Trost: Mit sauberem Abgas (Euro 4) spart er immerhin 614 Euro Steuern. Ob das reicht auf die alten Tage?

Wie gefällt Ihnen der Opel Astra Eco4?

Spätestens beim Design von neuen Autos scheiden sich bekanntlich die Geister. Ob ein Auto letztendlich ankommt, das wissen nur die Verbraucher selbst - also Sie. Deshalb ist uns Ihre Meinung wichtig: Nehmen Sie sich einen Moment Zeit, und vergeben Sie eigene Noten für den oder die Test-Teilnehmer. Den Zwischenstand sehen Sie direkt nach Abgabe Ihrer Bewertung.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.