Opel Astra von Irmscher

Opel Astra von Irmscher Opel Astra von Irmscher

Opel Astra von Irmscher

— 17.03.2004

Schneller geht's nicht

Am 20. März startet der neue Astra. Wer ihn sportlicher möchte, braucht nicht zu warten: Irmscher hält ein Tuning-Kit parat.

Er ist noch nicht mal auf dem Markt, und schon ist er getunt. Der neue Astra (startet am 20. März 2004) kann vom ersten Tag an dem Opel-Spezialisten Irmscher anvertraut werden. Die optische und technische Behandlung soll "perfekt mit den Proportionen des Astra harmonieren", verspricht der Tuner.

Vorne fallen die markante Frontspolerlippe, der Alu-Kühlergrill und die Chromblenden auf den Außenspiegeln ins Auge. Das Profil wird mit Seitenschwellern aufgepeppt, B-Säule, Türgriff und Tankdeckel erhalten Blenden. Am Heck prangt ein markanter Dachspoiler.

Auch innen keine Spur von Understatement: Sitze, Türtafeln und Mittelarmlehne sind mit feinem Rindsleder überzogen, das passend zur silbernen Metallic-Lackierung rot-anthrazit gefärbt ist. Daneben viele Akzente aus Metall – Einstiegsverkleidungen in Edelstahl, Pedale im Alu-Look, Türgriffblenden in Chrom und Handbremshebel in Titan.

Kontakt Irmscher Automobilbau, 73630 Remshalden, Tel. 07151/ 971-0, www.irmscher.de

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.