Opel auf dem Autosalon Genf 2011

Opel Zafira Tourer Concept Opel Ampera

Opel auf dem Autosalon Genf 2011

— 08.02.2011

Vorschau auf den neuen Zafira

Opel gibt auf dem Autosalon Genf 2011 einen Ausblick auf die nächste Zafira-Generation. Die Studie Tourer Concept ist ein echtes Wohlfühl-Mobil. Außerdem zeigt Opel die lang erwartete Serienversion des Hybriden Ampera.

Eine "Lounge auf Rädern", so vollmundig kündigt Opel die nächste Generation des Zafira an. Diese werden wir auf dem Genfer Autosalon 2011 zwar noch nicht zu sehen bekommen, dafür aber die Studie Zafira Tourer Concept, die Opel-Kunden Appetit auf die dritte Version des Kompaktvans machen soll. "Wir haben die Idee einer Lounge auf ein Fahrzeug übertragen", sagt Mark Adams, Opel-Designchef. Der nächste Zafira werde "ein Ort, an den man sich zur Erholung zurückzieht, an dem man sich wirklich wohl fühlt". Das Wohlfühl-Mobil ist dank großflächiger Verglasung lichtdurchflutet und soll mit einem flexiblen Innenraumkonzept punkten.

Hier geht es zur Sonderseite Autosalon Genf 2011

Geht Ende 2011 in den Handel: die lang erwartete Serienversion des Elektroautos Ampera.

Außerdem werden Messegäste am Opel-Stand die finale Serienversion des lange angekündigten Ampera bewundern können. Das Elektroauto mit Range Extender soll noch vor Jahresende 2011 auf den Markt kommen. Die E-Maschine leistet 150 PS, beschleunigt den Ampera in rund neun Sekunden auf Tempo 100 und schafft 161 km/h Spitze. Die Energie der Batterie reicht für 40 bis 80 Kilometer rein elektrischen Fahrbetrieb, danach schaltet sich der benzinbetriebene Range Extender zum Aufladen zu. Auch der Preis für das Elektromobil steht bereits: Der Ampera wird 42.900 Euro inklusive Batterie kosten.

Überblick: Alle News und Tests zu Opel

Weniger Hightech, dafür kleinere Preise bietet der aufgefrischte Corsa, der in Genf mit zusätzlichen Lackfarben, neuen Innenausstattungen und einem sparsameren 1,3-Liter-Diesel debütiert. In Verbindung mit der Start-Stopp-Automatik soll der Corsa 1.3 CDTI im Schnitt nur 3,5 Liter Diesel verbrauchen. Auch der Offroader Antara kommt mit leicht überarbeitetem Design, neu abgestimmtem Fahrwerk und neuen Motoren nach Genf. Die beiden 2,2-Liter-Diesel leisten jetzt 163 bzw. 184 PS, der 2,4-Liter-Benziner 167 PS. Alle Motoren erfüllen die Euro 5-Norm. Zu den Neuerungen im Bereich Fahrwerk und Sicherheit zählen ein ABS-System und der serienmäßige Berganfahrassistent.

Autor: Jan Kretzmann

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.