Opel auf der IAA 2007

Opel auf der IAA 2007

— 19.09.2007

Drahtlos statt ratlos

Opel macht Multimedia: auf der IAA, auf dem Handy, auf dem MP3-Player. Wie Bluetooth, WAP und MP3 funktionieren, lesen Sie hier.

Wer zur 62. IAA fährt (noch bis 23. September 2007), sollte sein Handy nicht vergessen. Und auch wer es nicht zur größten Automesse nach Frankfurt schafft, kann per Mobiltelefon bequem über den Opel-Stand navigieren – Bluetooth und WAP sei Dank. Beispiel gefällig? Stellen Sie sich vor, Sie stehen auf der IAA vor dem neuen Agila, aber eine dichte Menschentraube umzingelt das Infoblatt mit den technischen Daten und Preisen. Jetzt müssen Sie nur die Bluetooth-Funktion Ihres Handys aktivieren, und schon können Sie alle Daten kostenlos herunterladen und in Ruhe betrachten – vorausgesetzt natürlich, Sie befinden sich im Senderadius. Überall wo dieser Service angeboten wird, hat Opel Hinweisschilder angebracht. Einen Überblick gibt's auf dem folgenden Bild.

Die Alternative heißt WAP. Dieser (kostenpflichtige) Service ist weltweit erreichbar und versorgt Sie mit Infos, Videos sowie weiteren Downloads zu den Modellen Agila, GT, Corsa, zum ecoFLEX-Angebot und dem OPC-Programm. Das Ganze funktioniert ähnlich wie der Internetbrowser auf Ihrem Computer – eben nur etwas kleiner und vor allem mobil, also wo immer Sie möchten. Sie wollen lieber persönlich vom Marketing-Chef über den Stand geführt werden? Kein Problem, dafür hat Opel die Audio-Tour entwickelt. Alain Visser erklärt Ihnen per mp3-Audiofile die Frankfurter Opel-Welt, entweder direkt an Ihrem PC oder zum Herunterladen auf Ihren MP3-Player. Die Audio-Datei, alle Infos über das WAP-Angebot fürs Handy sowie einen virtuellen Messerundgang gibt es auf www.opel.de.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.