Opel bietet Internetzugang fürs Auto

Opel bietet Internetzugang fürs Auto

— 09.04.2002

Zafira geht online

Ab Mai gibt der Opel Zafira auf der Datenbank-Autobahn Gas - mit dem neuen "OnStar C@rWeb"-System.

"OnStar C@rWeb" ist mit allen heutigen Datenübertragungssystemen kompatibel. Das System besteht aus einem Personal Digital Assistant (PDA) und einem GPRS-fähigen Mobiltelefon, das eine dreimal so schnelle Datenübertragung ermöglicht wie ein konventionelles GSM-Handy. Es ermöglicht den Internetzugang, das Versenden und Empfangen von E-Mails und beinhaltet eine Freisprecheinrichtung für das Telefonieren im Auto. Darüber hinaus kann das System so programmiert werden, dass es automatisch bestimmte Verkehrsmeldungen oder Wetterberichte aufruft und Informationen zu einzelnen Städten wie etwa Hotel- und Restaurantempfehlungen liefert.

Um eine Datei aus dem Internet herunterzuladen, genügt es, auf eines der großen Symbole auf dem Farb-Display des PDA zu tippen. Der PDA kann auch aus der Halterung genommen und außerhalb des Fahrzeugs verwendet werden.

Zunächst kommt das System im Zafira zum Einsatz. Die Verfügbarkeit wird sukzessive auf andere Modelle des Opel-Programms ausgedehnt. "OnStar C@rWeb" ist auch in anderen Fahrzeugen einsetzbar, wenn diese entsprechend ausgerüstet sind. Laut Opel soll das System inklusive Einbau rund 2000 Euro kosten.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.