Opel baut Astra Cabrio (2013)

Fotos: Opel Cabrio auf Astra-Basis (2013) Fotos: Opel Cabrio auf Astra-Basis (2013)

Opel Cabrio auf Astra-Basis

— 25.02.2011

Opel bringt wieder ein Cabrio

2013 bringt Opel ein neues Cabrio auf den Markt. Gebaut wird das Opel Astra Cabrio in Polen, als Basis dient der künftige Astra GTC. Eine Frage bleibt allerdings noch offen.

Die Zukunft von Opel ist offen. Nach dem Aus für das in Antwerpen gebaute Astra TwinTop Ende 2010 nimmt die gebeutelte GM-Tochter ab 2013 wieder ein Cabrio ins Portfolio. Wie die Rüsselsheimer bestätigten, soll der neue Oben-ohne-Star auf der gleichen Kompaktwagen-Architektur basieren wie der aktuelle Astra, der Astra Sports Tourer und der künftige Astra GTC. Dessen Studie war auf dem Pariser Salon 2010 vorgestellt worden. Produktionsstätte des neuen Opel Cabrio wird nicht Bochum, sondern das polnische Werk in Gliwicze (Gleiwitz) sein. Name, Ausstattungsmerkmale und natürlich der Preis stehen noch nicht fest. Ebenso unklar ist, ob es sich um ein Stoff- oder ein Klappdach handeln wird. Wenn Opel mit dem offenen Astra auf das jüngst enthüllte VW Golf Cabrio zielt, dann müsste das Astra Cabrio ein Stoffverdeck bekommen und um die 23.000 Euro kosten.

Lesen Sie auch: Alles zur Opel GTC Paris Studie

Basis des Cabrios ist die bislang sportlichste Astra-Variante: der Astra GTC, als Studie vorgestellt auf dem Pariser Autoslon 2010.

Das Cabrio ist die Fortsetzung einer großangelegten Produktoffensive und Teil des Opel-Zukunftsvertrags. Nach dem Insignia 2009, dem neuen Astra und dem Meriva mit gegenseitig angeschlagenen Türen folgen auf dem Autosalon Genf 2011 (3. bis 13. März) der Zafira Tourer Concept und das Elektroauto Ampera (Marktstart noch 2011). Außer dem Cabrio ist für 2013 auch der Kleinstwagen Allegra/Junior angekündigt. Insgesamt elf Milliarden Euro will General Motors in die Hand nehmen, um seine nach wie vor schwächelnde Europa-Tochter aufzupäppeln. Ein langer Weg, wie neue Zahlen zeigen: Während GM kurz nach der Insolvenz im Jahr 2010 schon wieder 4,7 Milliarden Dollar (3,1 Milliarden Euro) einfuhr, lag der operative Verlust im Europageschäft von Opel und der britischen Schwester Vauxhall bei 1,8 Milliarden Dollar (1,3 Mrd. Euro).

Auf einen Blick: Alle Neuheiten auf dem Autosalon Genf 2011

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Online-Voting

'Golf Cabrio vs. Astra Cabrio: Ihr Favorit?'

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.