Opel-Chef ermahnt "Fremdfahrer"

Opel-Chef ermahnt "Fremdfahrer"

— 23.11.2004

Opelaner sollen Opel fahren

Die Opel-Mitarbeiter in Rüsselsheim werden vom Chef persönlich ermahnt, wenn sie in einem Fremdfabrikat zur Arbeit kommen.

Opel-Boß Hans Demant hat die Belegschaft persönlich aufgefordert, Autos der eigenen Marke zu fahren. Auf dem Firmenparkplatz sprach der Manager gezielt "Fremdfahrer" an: Wer im VW oder BMW kam, wurde gebeten, weiter entfernt vom Werk zu parken.

Betriebsratschef Klaus Franz: "Die Aktion trifft auf große Zustimmung! Die Mitarbeiter erhalten ihr Geld schließlich von Opel. Außerdem stimmt das Produkt."

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.