Opel-Chef ermahnt "Fremdfahrer"

Opel-Chef ermahnt "Fremdfahrer"

— 23.11.2004

Opelaner sollen Opel fahren

Die Opel-Mitarbeiter in Rüsselsheim werden vom Chef persönlich ermahnt, wenn sie in einem Fremdfabrikat zur Arbeit kommen.

Opel-Boß Hans Demant hat die Belegschaft persönlich aufgefordert, Autos der eigenen Marke zu fahren. Auf dem Firmenparkplatz sprach der Manager gezielt "Fremdfahrer" an: Wer im VW oder BMW kam, wurde gebeten, weiter entfernt vom Werk zu parken.

Betriebsratschef Klaus Franz: "Die Aktion trifft auf große Zustimmung! Die Mitarbeiter erhalten ihr Geld schließlich von Opel. Außerdem stimmt das Produkt."

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen