Opel FlexFix für vier Räder

Opel FlexFix für vier Räder Opel FlexFix für vier Räder

Opel FlexFix für vier Räder

— 18.04.2012

Mehr Platz für Fahrräder

Opel hat sein FlexFix-Fahrradträgersystem überarbeitet: Statt zwei passen vier Räder drauf. Der Erweiterungssatz für zwei zusätzliche Velos ist aber nicht ganz billig.

Opel hat bereits seit 2007 seinen optionalen Fahrradträger namens "FlexFix" im Programm. Jetzt gibt es für die Modelle Astra Sports Tourer und Zafira Tourer eine weiterentwickelte Version: Statt zwei Fahrrädern passen mit einem Erweiterungssatz bis zu vier Velos auf den integrierten Träger. Auch die Tragkraft wird erhöht. Rad eins und zwei dürfen jeweils bis zu 30 Kilogramm wiegen (bislang maximal je 20 kg), sodass sich zum Beispiel auch E-Bikes transportieren lassen. Insgesamt dürfen 80 Kilo auf den Träger montiert werden. Außerdem ist die neue Generation des Träger­systems abschließbar.

Überblick: Alle News und Tests zu Opel

Das FlexFix-Fahrradträgersystem der zweiten Generation kann im beladenen Zustand so abgekippt werden, dass sich die Heckklappe öffnen lässt und so der Laderaum weiterhin von außen zugänglich bleibt – auch bei vier montierten Rädern. Das Basis-System (zwei Räder) kostet für den Astra Sports Tourer 690 Euro, im Falle des Zafira Tourer 790 Euro. Der Erweiterungssatz für das dritte und vierte Fahrrad ist als Zubehör für jeweils 227,30 Euro erhältlich.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.